Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Alpen liegen in Sichtweite, wie eine Bühnenkulisse schieben sie sich auf den Freitagsakt in Unterföhring. Die Sonne kitzelt die weißen Kripfel.
Gestern gab es die ersten Holunderblüten zu sehen. Auf meiner Wiese waren die Mähextremisten unterwegs, das Grün ist in Fasson am Scheitel der Gesellschaft. Es knistert unter den Starkstromleitungen.
Am Morgen fliegt ein Storch über die Autobahn, ganz unbeeindruckt vom Verkehrsfunk und den ersten Toten aus dem Radio. Ein Auto wurde in einer Baustelle in 2 Teile zerrissen. Zu schnell war sicher die Baustelle.
Ab heute gibt es den iPad in Deutschland. Ich kann mich mit dem Teil rein optisch-emotional nicht anfreunden. Es gab schon viele Techniken in der Vergangenheit, die als Lebendgesagte schneller starben.
So richtig wird aus "Top Kill" kein "Top Fill". Man sollte BP verhaften und an den Tankstellen in Deutschland ein Museum für verölte Strände einrichten. Ganz Hartnäckige können dann ein veröltes Tier auf den Schoß nehmen.

Ich trinke mein subventioniertes Mineralwasser aus der Tiefe der bayrischen Alpen.

Alles nur Kulisse! http://kyf.net/freitag/utb.php?d=28.05.2010-1

08:04 28.05.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 1

Avatar
hinrich-brave | Community