Das Relais war vor der "Apps"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

War das die passende Überschrift für Zuses 100sten? Konrad Zuse - Bauingenieur!

Nein, ich entspringe nicht einem Relais. Kenne aber noch den Rechenschieber. Mechanisch Rechnen war noch vor dem Relais. Irgendwie waren wir alle Enigma.
Soweit die historische Kurzdebatte zum Thema.

Sollte es hier in der "Apps"-Community noch Fans vom Z80, U880, LC80 oder dem KC85 geben?

  • Wer kennt Horst Völz?
  • Wer hält Basic Code für kein Fast Food?
  • War Radio Hilversum wirklich immer ein Feindsender?
  • Kann man eine Datasette von einer Pinzette unterscheiden?
  • Gab es Programme im Ost-Radio?
  • Wollte man auf Schallplatten Daten speichern?
  • Dresden, Mülhausen, Riesa? "Haben wir nicht!"
  • Elektronikversand Wermsdorf oder Berlin Kastanienallee? "2x 50Ohm statt 100Ohm!"

Wer jetzt Tränen in den Augen hat, kann nachvollziehen, dass das Geprassel über "Apps" total emotionslos ist.

Heute, da alles vom Himmel fällt, geht die Kreativiät den Bach runter.

Man beachte nur, wie Beckmann bei der Fußball-WM aus den einzelen Szenen des Spieles wählen kann und diese dann über das Riesendisplay zieht. So hat sich Zuse immer die Welt vorgestellt?

Ich wünschte mir die Killer-Apps, um 76,8% des Gedöns einfach zu löschen. Ein Relais würde nur einmal zuschlagen.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/zuse.gifhttp://kyf.net/freitag/utb.php?d=22.06.2010-1

07:49 22.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare