Der deutsche Vogelbauer

Tiernamen Von wegen Hansi! Der Wellensittich in deutscher Vierwandigkeit muss Bubi heißen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Der deutsche Vogelbauer
Foto: derteo.berlin / Flickr (cc)

Unser Bubi ist seit 15 Jahren tot.

Auch wir waren Vogelbauer und hatten einen. Er half bei der Erziehung unserer Kinder, tanzte uns auf dem Kopf herum, rutschte die Nase runter und war besonders in Schnabelstimmung, wenn das Kinderzimmer mit Staubsauger grundgereinigt wurde und im Oberton noch Kindererziehung den Geräuschpegel anhob. Er fraß uns aus der Hand ... und hatte nach Erdbeerengenuss einen roten Schnabel.

Bubi starb als Rosinenbomber. Er wurde dick, hatte kaum noch Federn, konnte nicht mehr fliegen. Da ließ sich nichts mehr reparieren. Der Verlust war tragisch. Er wurde im Ehrenhain des Gartens begraben.

Der Vogelbauer eckt seit 15 Jahren im Keller rum, kann nun aber doch einer Weitervervogelung zugeführt werden und kommt nicht auf den Sperrmüll.

Im Bekannteneck gab es plötzlich einen Zuflug. Das Fenster stand auf. Ein Wellensittich landete zugluftig und eine vogellose Familie wird zum Vogelbauer und sucht einen.

Wir konnten helfen. Da war er, der Gedanke an die gute Käfighaltung von Bubi.

Jeder gute deutsche Wellensittich heißt Bubi!? Nein.

Der Zugvogel der Neuvogelbauer soll Sokrates heißen. Er wird es schwer haben, den Namen zu buchschnabeln, wird sich denken, dass es im alten Vogelbauer mit Hansi als Bubi einfacher war, zumindest mit der Personalie.

Warum ist er entflogen, um nun im altneuen Vogelbauer den Sokrates zu fliegen?

Po polsku? Was der deutsche Hansi nicht über den Schnabel bringt...
http://kyf.net/freitag/utb.php?d=03.07.2012

Der Wellensittich lebt gern paarweise.

07:27 03.07.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 25

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar