Der sterbende Leserbrief

Mitschreibung Was früher war.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Neulich hätte ich meinen Kindern erzählt, dass ich früher öfters mal Leserbriefe an Zeitungen geschrieben habe. Ich war gemeindal bekannt wie ein gelber Briefkasten. Es gab mal Zuspruch, mal Abspruch von der vorbeiströmenden Bevölkerung, die uns noch geblieben ist.

Neulich hätten meine Kinder mich entgeistert angeschaut, als hätte ich gerade verlangt, ein Schmuckblatttelegramm bei der Post aufzugeben. Dabei war nur die Rede von einem Leserbrief, der mit Schreibmaschine getippt und per Fax zum Redaktionär übertragen wurde.

Damals...

Gerade betritt unsere gemeindale Zeitung Neuland. Man hat http://i.imgur.com/9AF42M3.jpgbegonnen Facebook-Meinungen zu bestimmten Themen abzudrucken. Schon vor Monaten wurde die Werbetrommel geschlagen, dass doch nun die Lokalredaktion auch im sozialen Gespinnstwerk Gesicht zeigt. Jetzt wurde scheinbar die Bannmeile gestürmt und der Leserbrief in Gewahrsam genommen. Ob er jemals wieder an Bedeutung gewinnt, kann bezweifelt werden.

Manche Dinge sollte man einfach nicht zu schnell sterben lassen. Das Fax, was von der Gespinnstgeneration zuweilen belächelt wird, erlangt schlagartig Bedeutung bei der Kündigung von Mobilfunkverträgen. Da scheitert leider oft die Coolness, wenn Mails an Wudufon als Datenwolke auf dem Stern 'Ignorness' landen.

Wie schön. Heute muss nur noch die Lesermeinung kopiert werden. Was für eine Zeitersparnis!
Können sich die Redaktionäre unendlich um wichtige Dinge kümmern und DPA-Meldungen kopieren. Oder?

Um meiner Zeitung die Meinung zu sagen, werd' ich trotzdem nicht zum Gesichtszwerg. Eher reanimiere ich meine verlernte Handschrift beim Schreiben von Leserbriefen. Im Notfall schlage ich auf das Typenrad von Erika noch neue Buchstaben...

"Typenrad... was war das denn jetzt?"

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=23.02.2013-3

18:44 23.02.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 2

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community