Ein Fluß hat immer 2 Ufer

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bei den deutsch-polnischen Meisterschaften im Deichbau hat der verloren, der zuerst zurückweichen muss. Mit gutem Schuhwerk kann es der Deichmann oder die Deichfrau schaffen, alle Sickerstellen auf deutscher Seite zu kennzeichnen.

Abseits aller Vorurteile ist es dem polnischen Taxifahrer Marek aus Słubice gelungen, einen deutschen Kriminellen zu fangen.
Karsten, ein Deutscher, steht unter Alkohol, ist bewaffnet mit Messer und Pistole und versucht einen Tabakladen in der Kleinstadt an der Oder auszurauben.
Marek fährt sonst nur friedliche Brandenburger in heisse Viertel der Stadt. In dieser Nacht fängt er einen Deutschen auf der Flucht und bringt sich in heisse Gefahr...

Soweit die Geschichte aus der Nachbarpresse. Man soll ja immer an das GUTE im Menschen glauben.

Eigentlich gibt es dort viel mehr Mareks und hier viel mehr Karstens. Und das sind nicht nur Deichläufer, ufernah gedacht.http://kyf.net/freitag/utb.php?d=27.05.2010-1

13:35 27.05.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare