Embargoverhalten

deUSAbhängig Ich erstelle eine einfache Embargoliste...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Früher war es einfach(er)... Es gab eine Embargoliste, die der Westen (USA) gegen den Osten in Stellung brachte. So gab es viele strategische Dinge einfach nicht, mussten als U880 aus dem Z80 nachgebaut werden oder der Schalck G. war mit seinem Bauchladen unterwegs.

Heute wünschte man sich fast eine solche Liste zurück, um der Veramerikanisierung unserer Lebensbereiche zu verhindern. Wir kennen das Phänomen aus der Natur. Fremde Pflanzen machen sich in unseren Wäldern und Fluren breit, unterdrücken und zerstören den Wuchs einheimischer Naturen. Der Harz kapituliert bereits vor dem japanischen Knöterich. Derweil zertrampeln amerikanische Blockbuster jedes zarte Pflänzchen... nicht nur bei uns. Nennen wir es einfach Kulturchauvinismus.

Niemand kann erklären, warum sich unser Windows (was nun mal das meistgenutzte Betriebssystem ist) die aktuelle Uhrzeit (immer) aus den USA holen soll.
Warum also Redmond (time.windows.com) oder Gaithersburg (time.nist.gov) ? Es kann doch auch ein deutscher Zeitgeber von 0.pool.ntp.org sein. Dazu müsste allerdings umgestellt werden...
http://i.imgur.com/baILq4a.jpgDazu bereit ist vielleicht jemand, der McDonald's nur als absolute Notlösung für den Ernstfall betrachtet. Der ganz große Schritt wär dann ein Smartphone, was sich von GPS unabhängig macht und GLONASS versteht.

Ich habe auch noch eine ERIKA Typenrad Schreibmaschine und könnte somit völlig autark auf Blaupapier durchschlagen und dem NSA-Untersuchungsausschuss mit Rad und Tat zur Seite stehen.

Nachdenken lohnt sich... Es lohnt auch, die Unbekümmerten auf das Versuchsfeld der Naivität hinzuweisen.

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=15.07.2014

10:44 15.07.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 2