Früher war mehr Kompott

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Was haben wir früher immer für Kompott gegessen, in allen Varianten, gemischt . Das war so unser DDR-Nachtisch in der Schulspeisung, daheim oder bei Oma.
Kirschen, Birnen, Pflaumen,Erdbeeren ... aus der Zonenselbstversorgung oder aus dem Rand für gegenseitige Wirtschaftshilfe, aus Polen oder Ungarn.
Man hat sich auch mal ein Büchse aus dem FressEx geleistet. Früher hat man Pfirsischbüchsen&Co noch ausgewaschen und sich diese irgendwo hingestellt, um dem guten Geschmack nachzutrauern. Mit Westbeziehungen hatte man eine bessere Aromalage.

Heute sind wir so richtig satt. Eine richtige Lust auf Kompott kommt nur noch selten auf. Eigentlich müssten wir Nachsitzen für ordentlichen Nachtisch.

Es fehlt gute Gestattungsproduktion! Etwas DELIKAT , die Sache...

http://kyf.net/freitag/img/kompott.jpg
http://kyf.net/freitag/utb.php?d=11.04.2010-1

12:28 11.04.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 1