Gibt es ein Leben nach dem Freitag?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Freitags, früher, da ging es immer heiß her.
Der Teppich musste geklopft werden, alles war aufgerollt, hochgeschlagen oder zusammengestellt. Es gab keine Ruhe im Haus der modernen Hausfrau. Man musste sich ordnen unter die angeflogenen Pflichten.
Kind sein war schwer am Freitag. Das Anschauen der Geschichten über Gustlik und den "Czterej pancerni i pies" war an solchen Tagen nahezu unmöglich. Der Feind stand im eigenen Land.

Die Staubsauger sind besser geworden. Teppichstangen sind etwas aus der Mode gekommen, heute sprüht man mehr die Fusseln aus der Wohnung. Kein Wunder, dass bei all der Unterentwicklung der damaligen Osthausfrau ein Haushaltstag notwendig war, um den Fussel in sozialistische Ketten zu legen.

Heute ist die Fussel demokratisch. Sie wird mit zahlreichen Mitteln, die Tag und Nacht beworben werden, dazu bewegt, die Räumlichkeiten zu verlassen. Es gibt fusselfreie Lappen, die unser ganzes Leben fusselfrei machen sollen.

Kinder werden im zarten Alter bereits von Fusseln getrennt. Nichts soll das Wachstum stören.

Wissenschaftler haben den fusselfreien Lappen mit der fusselfreien Wachstumsphase des Kindes verglichen.
Der Lappen saugt alles auf. Das Kind dagegen hat später Probleme, in fusselhaltiger Luft einen klaren Gedanken zu fassen. Es ist anfällig für Keime aus Klimaanlagen, bekommt Heuschnupfen und hat auch sonst viel mit Hautärzten zu tun.

Es sind erschütternde Ergebnisse über unser fusselfreies Leben.

So ist fraglich, ob ein Leben nach dem Freitag noch sinnvoll ist. Fusseln gehören zum Leben. Ohne Fusseln ist alles so aalglatt.http://kyf.net/freitag/utb.php?d=11.06.2010-1

Und jetzt kommt noch der fusselfreie Gauck!

(Der Gustlik gibt sich Mühe, möglichst schwierig und unverständlich zu schreiben, um den freitäglichen Sternegeneral "../../../stern_on.png../../../stern_on.png../../../stern_on.png../../../stern_on.png../../../stern_on.png" aus der Ruhe zu bringen und Kommentierungen vorzubeugen.)

11:25 11.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 15

Avatar
rahab | Community