Im Labyrinth der Bahn

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


So ganz neu ist das Onlineticket der Bahn ja nicht. Trotzdem kommt manch Schaffner im Regionalzug ins Schwitzen, wenn er ein Onlineticket prüfen muss.

Gern würde ich den Irrgartentest machen, dem Schaffner erklären, dass ich das Labyrinth gelöst und sogar 2 Wege gefunden habe.

http://kyf.net/freitag/dummy.gifhttp://kyf.net/freitag/img/2dbahn.jpg

Bevor er antworten könne, würde ich ihn fragen, ob ich denn jetzt die nächste Fahrt umsonst machen kann oder ein Besuch im Boardrestaurant als Gewinn ausgeschüttet wird.

So kann man auch den Lustigcode eines Schaffners prüfen.
Schaffner, die keinen Spaß verstehen, dürfen den 2D-Barcode auch als DB-Irrgarten betrachten, in dem man schon mal den falschen Zug nimmt oder zuempfohlen bekommt.

Früher war ja Entwerten noch richtige Arbeit. Da musste in eine Sonntagsrückfahrkarte noch ein Loch gestoßen werden. Hätte wir uns vorstellen können, irgendwann eine Fahrkarte mit und im Labyrinth zu haben?

Nun werden unsere Bahnhöfe Irrgärten, zumindest in den größeren Städten.
Früher lagen dort nur Gleise neben Bahnsteigen, eindimensional. Der 1D-Bahnhof war nur für Reisende da.
Wir erleben in Leipzig, Erfurt,Berlin... schon den 2D-Bahnhof. Und bald fahren wir vom 3D-Bahnhof ab. Ankommen ist da nur noch Nebensache. Es wird nur noch gefressen von 6 bis 21 Uhr.http://kyf.net/freitag/utb.php?d=23.08.2010-2

13:33 23.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare