"Komm, Jimmy!"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Der Ruf eines Halters motiviert mich zu Beobachtungen.

Wenn Frauchen oder Herrchen etwas schräg läuft, steht Hündchen meist auch schräg im Wind. Ist Hündchen etwas dick, schwerfällig, so ist es Frauchen oder Herrchen auch. Dass "Haltung" so nah am "Halter" lehnt, hätten wir nicht gedacht.
Diese Grobbeobachtung trifft zu 50 Prozent zu.

Einige aus der Community sind sicher auch Halter. Über die Haltung der Hunde kann sich dann jeder seine Gedanken machen. Da gibt es dann einige, die zornig sind, bissig, andere, die schlafmützig sind oder an jeder Videosäule ihr Geschäft erledigen müssen, um eine Duftmarke zu setzen.

Ich habe gar keinen Hund.

Es gibt aber noch Fahrzeughalter.
Nun gibt es hier erstaunliche Hundeparallelen. Manch ein Zeitfahrer vermisst nur die Leine. Duftmarken werden aber trotzdem gesetzt, über Farben, den Klang des Auspuffes, die Höhen- oder Tiefenlage, die größe der Räder oder die Anzahl der PS.
Es gibt auch ganz kleine Halter. Da bilden Lenkrad und Stirn eine Linie. Man mag sich nicht vorstellen, wie dort in die Welt geschaut wird.

Mein Auto ist sprintgelb.
Einfaches Nurgelb haben die Haltermacher nicht vorgesehen.

"Komm jetzt! Du sollst das nicht tun!"

(Ähnlichkeiten mit "Jimmy" sind rein zufällig und nicht beabsichtigt. Es wurde kein "Jimmy" tiefergelegt.)http://kyf.net/freitag/utb.php?d=17.08.2010-2

13:14 17.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 3