Krummmachen für die Vaterländer

G36 Die Kurvendiskussion zwischen Kimme und Korn.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Das ist nun wirklich blöd. Da werden die Soldaten der Vaterländer verheizt und das Sturmgewehr G36 macht sich nun auch noch in der Hitze des Gefechtes krumm. Dass eine Ordonnanzwaffe so dienstgeil ist, hätte niemand erwarten können.

In der freiheitlich demokratischen Garantieordnung ist das nun ein Fall für Anwälte und Gutachter. Viel Geld und Zeit wird hier noch durch Ausschüsse, Kanzleien und Regierungsvertreter gegen Heckler&Koch in Stellung gebracht. Man wird sich im Irgendwo der Mitte treffen.

Derweil könnte alles ganz schnell gehen ...
http://www.dessau.de/images/Deutsch/Archiv/Wendeausstellung/Wende_5.jpgVor 25 Jahren wurde in der DDR demonstriert, wie man Waffen ohne Mühe im Einsatz krumm bekommt. Panzer als Entsorgungswerkzeug sollten sich im Bundeswehrbestand genügend finden.

Also... alle G36 einsammeln, auf Bordsteinkanten legen und auf Kommando mit einem Fuchs unbrauchbar verkrummen. Erfahrungen vermitteln ehemalige NVA- und Kampfgruppenkommandeure und Bürgerrechtler.

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=31.03.2015

09:35 31.03.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare