Technik

./.. die begeistert ../. Modern(st)e Technik überall und unbedingt. Doch perfekt ist nur die Natur.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Man soll(t)e nicht alles glauben, was die Autoindustrie uns verspricht.

Es wird munter geklappert im Innenraum, weil die Verkleidung der letzte Schrei ist, gequietscht im Motorraum, weil ein Keilriemen die Nässe nicht mag, geruckelt beim Bremsen, weil die Bremsschein sich verzogen haben, gerissen, weil ein Bowdenzug den Tankdeckel nicht mehr öffnen will, Lampen durchgebrannt, weil Spannungsregler spitzenhaft arbeiten...
Die hohe Kunst der Technik, sind aber Autouhren, die manuell (!) korrigiert und auf Sommer-/Winterzeit umgestellt werden müssen. Und das trotz vollintegriertem GPS für die Navigation.

Ja es mangelt an Vollkommenheit. Ob man hier ein teures oder billiges Auto fährt, ist egal.

Aber auch scheinbar einfache Dinge sind in ihrer Unvollkommenheit perfekt.

Es gibt Kaffeemaschinen, die tropfen und kleckern. Beim Ausgießen läuft regelmäßig etwas neben die Tasse. Und es gibt Elektroherde, da kann die Uhr nur beim Anschließen eingestellt werden. Man muss den Herd vom Strom trennen, um hier von Winter- auf Sommerzeit zu wechseln.

Es finden sich genügend Beispiele, wo Ingenieure die einfachsten Dinge ignorieren und Produkte hinterlassen, die nicht auf Erfahrungen aufbauen. Als hätte man gestern erst begonnen, Autos, Kaffeemaschinen und Elektroherde zu bauen.

Wie einfach und perfekt ist doch die Natur. Hier haben sich die Probleme ausgedünnt und jedes Gewächs hat seinen Platz. Es hat ja auch gedauert... mit der Evolution.

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=21.01.2016

09:58 21.01.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 2