Verweilmomente

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


"Es ist wunderbar an einem so schönen Ort einen Moment zu verweilen."

http://kyf.net/freitag/img/orgel.jpg

Die Revolution ist vorbei, die Wände haben die Wende veschluckt, Säulen strecken sich der Orgel entgegen, es wird angestimmt und geprobt.
Nur wenige Menschen der früheren Strassen zieht es zum Verweilen.

http://kyf.net/freitag/img/gbuch.jpg

Die Proben sind schon lange vorbei, die letzte Vorstellung ist 20 Jahre her. Nur die alten Bühnenaufbauten lauern in der Ecke, um vielleicht wieder aktuell in das Rampenlicht geschoben zu werden.

http://kyf.net/freitag/img/schwerter.jpg

Wenn Montage wieder zu Montagen werden, das System seine Systemeinheit verliert, trägt die Masse eine Welle aus dem Raum, um sich später zu verlieren.

Jetzt sind wir satt, vorerst. Hungrig werden wir garantiert, ökologisch oder widersprüchlich. In diese Vorstellung müssen wir noch gehen.
Vorwärts! In zwei, fünf oder zwanzig Jahren.

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=05.02.2011-2

17:01 05.02.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare