Volksrauher Tag

Ehrenbezeigung Die Uniformiertheit hat Tradition.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Meine Gegenüberin fragt mich, warum die Behörde nicht auch den Twilight-Fans am Potsdamer Platz die Wärmedecken und Schlafsäcke abgenommen hat, letztendlich wurde doch in Sichtweite der Ausländerprotest entwärmt und deutschunterkühlt.

Heute, wenn zwielichtige Fahnenabordnungen und Uniformierte aller Deutschorden an den Dankmälern mit einbetonierten Stahlhelmen den Kriegstoten gedenken, sollte man feststellen, dass der Sanierungsauftrag nur halb erfüllt wurde. Die einbetonierten Fäuste der Antifaschisten haben Moos angesetzt. Fahnenabordnungen aus allen Schulterstücken Deutschlands treffen sich dort nicht. Halbmast gibt es nur für Helden, nicht für Fahnenflüchtlinge.

Es gibt wieder Heimkehrer: "Wir danken zugleich den http://hetlingen.info/wp-content/uploads/2012/09/Volkstrauertag-in.jpgSoldatinnen und Soldaten für ihren Einsatz zum Wohle aller und heißen sie wieder in ihrer Heimat herzlich willkommen"
Das Wort 'Solidarität' marschiert durch Pressemeldungen, wird im Sand Afghanistans geschliffen.

Kriegsgräbervorsorge für unsere Heimat. Kameraden bekommen Rabatt. Treue soll sich wieder auszahlen.

Der Blogger wurde uniformiert von "Achselzuck - Haltlos".

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=18.11.2012

11:32 18.11.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community