Welcher Dust ist dafür verantwortlich?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


In Abhängigkeit von Stimmung und Geographie kann Dust auch durch Sparbrenner oder Vollpfosten ersetzt werden.

Loveparade-Unglück, Soforthilfefonds für Opfer.

Dort, wo es nach verbrannter Erde stinkt oder das Wasser bis zur Halskrause steht, geht es nicht so fondsdiert zur Sache. Bei Unglücken trennt sich auch die Spreu vom Weizen.
Fiktiv können wir annehmen, dass sich nur ein Bruchteilchen der Spassbesucher über das Sicherheitskonzept vorher informiert hat. Hätte man dieses Konzept in jugendlich angefrischter Flyerform unters Spassvolk gebracht, es wär ein Versuch wert gewesen, im Unernst der Lage auf den Kommentar von Blödeljean oder Lustigklaudi zu warten.
Zwischen dem Spassmüll würde der nichtvorhandenen Flyer mit "Bitte folgen!" den Ernst der Lage erklären. Aber so? Es ging ja auch nicht um Liebe!

Dort, wo Menschen nicht zu Katastrophen eingeladen werden, gibt es auch kein Sicherheitskonzept. Es brennt eben oder es wassert.
Die Politik der verbrannten oder weggespülten Erde trifft die Menschen hart. Es gibt keinen doppelten Boden, auch weniger doppelte Haushaltsführung. Dort weiß man noch, was Einweckgläser sind.

http://img15.nnm.ru/5/0/0/1/1/fa822fc6fece19bd739a4849d58.jpg

->: bigpicture.ru/?p=72100 und bigpicture.ru/?p=72654

Eigentlich müßte man sein Auto vollpacken und hinfahren, wie der Russe, der im TV sagte, er könne sich alles neu kaufen. Selbstverständlichkeiten, weniger für uns.

Pakistan ist noch weiter.
Trotzdem lassen wir uns nicht in die Parade fahren. Erst suchen wir den Dust.http://kyf.net/freitag/utb.php?d=05.08.2010-1

09:33 05.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 2

Avatar
gerhardhm | Community