Eiskalte Kollisionen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

das erste, was mensch assoziiert, ist natürlich die kollision der titanic mit dem eisberg. das war vor fast 100 jahren.
exemplarisch an der fahrt des luxusliners war der riskante kurs, den die steuermänner eiskalt wählten und durchhielten. die jungs auf dem neuen schiff der superlative mussten den atlantik unbedingt gleich in rekordzeit auf der jungfernfahrt überqueren. rausch war im spiel. ehrgeiz und kasinostimmung.
nach dem rumms spielte die musik weiter. es wurde weiter getanzt, getrunken, gelacht. bis so ein gigantischer pott sinkt, vergeht eine ganze weile. als die anzeichen der katastrophe unübersehbar wurden, war längst alles zu spät.

nein, den vergleich mit der führung der staatsschiffe auf kriegskurs schenk ich mir.

auch die banker im geldrausch mit der blase vor der nase lass ich weg.

verhältnismäßig harmlos dagegen erscheint die schussfahrt und kollision im schnee des thüringischen ministerpräsidenten. aber auch dieser rauschende rutsch mit rumms demonstriert die typischen charakteristika der begegnung eiskalter jungs mit den harten fakten. zuerst auf der piste, dann im wahlkampf. zuletzt taucht der eisberg der eigenen partei auf. eis trifft eis.

00:29 08.09.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

h.yuren

buchveröffentlichung 2017, KRAH - das rabentagebuch, 350 S., 8 fotos ISDN 978-3-945265-45-1; Tb. 15,-
h.yuren

Kommentare