missstände.

orthographie. es ist nicht einfach, den missstand nr. 1 vor lauter missständen zu entdecken. der einfachheit halber und weil es eigentlich sichtbar naheliegt, beginne ich mit den 3 s.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

mit den misständen sind nicht nur die "Deutschen Zustände" gemeint, sondern alle sichtbaren und versteckten der welt.

fangen wir mal mit dem harmlosesten an, den missständen mit drei s(ss). die rechtschreibvorschriften sind von leutchen, die keine probleme mit seltsamen konditionen haben. man hat sich daran gewöhnt, dass die regeln viele ausnahmen dulden. um die sache für die regler zu vereinfachen oder?

krass mit zwei s, in der steigerung wirds krassser und im superlativ am krasss'sten. wenn wir drei gleiche buchstaben hintereinander zulässig finden, warum nicht auch viere?

in der nachbarsprache niederländisch sind die reformen noch längst nicht zur zufriedenheit aller betroffenen gediehen, aber die frage der gleichen buchstaben in serie hintereinander ist entschieden: mehr als zwei gleiche buchstaben in reihe sind ausgeschlossen. es gibt dopplungen, aber keine tripplungen in der niederländischen orthographie.

denn drei gleiche buchstaben hintereinander irritieren, stören den lesefluss. weil sie von der idee der rechtschreibung nicht zu verkraften sind. denn rechtfertigen lässt sich das doppel-s nur, weil es keine regelwiedergabe, kein lautzeichen, keinen einfachen buchstaben für den einfachen laut gibt. das scharfe s steht im gegensatz zum weichen s, was aber keine adäquate entsprechung in buchstabenschrift findet.

in der lautschrift schon. da steht für den stimmlosen laut [s], für den stimmhaften [z]. so führt der mangel der deutschen orthographie zu einem weiteren mangel, der verdreifachung.

duden vertrat das phonetische prinzip. sobald die deutsche rechtschreibung dem folgte, gäbe es das alberne problem der verdreifachung nicht mehr.

die englische orthographie gibt es bekanntlich nicht, seitdem die briten darauf verzichteten, die schreibe dem lautstand anzupassen. die deutsche rechtschreibung ist so konservativ, dass ihr ähnliches droht. aber das englische unterscheidet im anlaut s von z, stimmlos von stimmhaft, sun von zip. an dieser stelle ist die englische rechtschreibung der deutschen voraus.

12:02 05.05.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

h.yuren

buchveröffentlichung 2017, KRAH - das rabentagebuch, 350 S., 8 fotos ISDN 978-3-945265-45-1; Tb. 15,-
h.yuren

Kommentare 95

Der Kommentar wurde versteckt
Avatar