h00

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Erregungs-Rückschlag | 23.11.2010 | 19:19

Es zeigt sich, wie gefährlich es ist, öffentlich Stellung zu beziehen. Sobald man eine Meinung äußert oder etwas tut, das anderen nicht passt (z.B. Verpixelung des eigenen Hauses im Internetdienst eines als cool geltenden Konzernes), so muss man damit rechnen angegriffen zu werden, falls die eigene Adresse bekannt ist. Durch Google-Street-View ist die Adresse der "fiesen Störer" ja bekannt, also werden sie auch angegriffen - zum Glück bisher nur mit Eiern oder Polemik.

Wie soll in so einer Kultur es eine gute Idee sein, dass man im Internet nur noch mit Klarnamen Kommentare äußern darf, wie ein CDU-Politiker fordert? Wenn man schon als Verpixeler von Irren attackiert wird, wie wird man dann bei wirklich "heißen" Themen angegangen?