Corona Hysterie

Corona Nur noch ekelerregend wie eine Infektion vermarktet wird.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Leider ist aus einer Epidemie eine landesweite Panik- und Hysteriewelle entstanden. Es sind bei uns genug Behandlungsplätze verhanden um Infizierte aufzunehmen. Jeder hat die Möglichkeit sich nach den eigenen Vorstellungen zu schützen. Dazu sind weder Zwangshaft noch Entmündigung notwendig die auch für gesundheitlich nicht vorbelastete Personen gilt. Während des vergangenen Jahrzehnts hatten wir Influenza-Epidemien in denen bis zu 12000 Infizierte starben. Von Hysterie wie heute war damals nichts zu spüren. Die Angst wird tagtäglich forciert obwohl man über mögliche Ansteckungsmöglichkeiten nur ungesichertes Wissen hat. Also gar nicht wissen kann was man sich erlauben kann und was nicht. Den Menschen wird der Eindruck vermittelt, die gesamte Umwelt sei von Erregern geschwängert und man könne dem nur entgehen wenn man sich zuhause verkrieche. Es ist erlaubt zu vegetieren, jedoch nicht zu leben.

23:34 07.04.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 1