übernext christmas

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Im Sommer 2008 kam in Japan der Film "Ponyo on the Cliff by the Sea" von Hayao Miyazaki in die Kinos. Die Karten waren über Wochen hinaus ausverkauft. Ich war nur eine Woche dort, hatte also keine Chance, den Streifen zu sehen. In ein bis zwei Jahren würde der Film auch in Deutschland zu sehen sein, tröstete man mich. Ja, "übernext christmas, sorry christmas in 2009" würde ich mir den Streifen gönnen.

http://static.twoday.net/gruenkern/images/ponyop.jpg

Zu früh gefreut, in Deutschland wurden die Aufführungsrechte von der Constantin AG erworben und verschwanden sofort im Giftschrank. Denn der Film ist einfach zu gut. Wer ihn gesehen hat, wird eher nicht in "Shrek 9" oder "Küss die Disney-Kröte" gehen. Die Zuschauer sollen reihenweise hohle Tobereien mit Vampiren, Zombies, Ninjas usw. sehen und nicht merken, dass es außer dem Einheitsbrei noch etwas gibt. Und an der Kinokasse zahlt der geneigte Besucher auch noch dafür, dass er "Ponyo" nicht sehen darf. Aber zum Glück gibt es ja noch Importeure, internationale Versender und fleißige Raubkopierer ...

10:30 12.12.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

hadie

Was die Arbeitnehmer jetzt brauchen, ist ein Rettungsschirm für die Portemonnaies. (Frank Bsirske)
hadie