Yuan Longping

Medien! Zum Tod eines „relativ unbedeutenden“ Mannes!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ein nahezu unbedeutender Agrarwissenschaftler ist am Samstag im Alter von 91 Jahren in Changsha, in der Hunan Provinz verstorben. Man nannte ihn den „Father of Hybrid Rice“

„Seine Reiszüchtungen halfen China, den Nahrungsmangel zu beenden,...

Konzerte im Rockbereich oder Hip-Hop oder ähnlich wichtigen Bereichen hat er nicht gegeben. Für Millionen von Menschen hat er durch die Entwicklung des Hybrid-Reis Nahrung geschaffen und ein Überleben geschaffen.

„Dafür zu sorgen, dass die Menschen satt werden, und zwar weltweit. Das war und ist das große Ziel des Wissenschaftlers.“ Selbst Steffen Wurzel, der ARD-Korrenspondent, hat in einem Artikel die Bedeutung von Yuan erkannt, obwohl Yuan nicht mit Eric Clapton aufgetreten ist, weil wenn, hätte er einen umfassenden Nachruf in den westlichen Medien erhalten. Er hat nur Millionen von Menschen vor den Hunger gerettet. Eine unbedeutende Leistung! Vielleicht hätte Yuan Gitarre, Bass oder Schlagzeug lernen sollen, um ausreichend in den westlichen Medien gewürdigt zu werden. Ein Konzert mit einem Star wäre sicherlich eindruckvoller gewesen.

In China wird er, ohne Konzerte zu geben, vereehrt. Für mich unverständlich.

Eric Clapton soll nach seiner ersten Impfung gegen Corona körperliche Lähmungserscheinungen gehabt haben. Ausführlich wurde darüber berichtet. Über geistige Lähmungen wurde nicht geschrieben.

17:06 23.05.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare