Klaus Rohde

Professor emeritus, Zoologie, University of New England, Armidale NSW, Australien. Etwa 360 Veröffentlichungen, einige Bücher, Kunstausstellungen.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Fehlt dir was? | 24.01.2018 | 02:03

Entscheidend ist die Frage, ob Roboter tatsächlich "bewusstseinsfähig" sind. Hiezu : https://krohde.wordpress.com/2016/04/10/intelligence-and-consciousness-artifical-intelligence-and-conscious-robots-soul-and-immortality/

Bewusstsein kann ja nur von einem Individuum, ob Mensch oder Tier, wahrgenommen werden, letzen Endes also nur vom jeweiligem "Ich". Nur Analogschlüsse lassen es wahrscheinlich werden, dass auch Tiere Bewusstsein besitzen. Aber Roboter???? Vielleicht, vielleicht nicht.

Was die Empathie anbetrifft, siehe hier: https://krohde.wordpress.com/2009/06/15/a-crash-course-on-schopenhauer-s-xk923bc3gp4-45/

und

https://krohde.wordpress.com/2010/03/31/arthur-schopenhauer-ethics-and-theory-xk923bc3gp4-106/

RE: Keine Irritationstoleranz | 27.02.2017 | 23:32

Eine entscheidende Fehlentwicklung scheint mir die zunehmende Spezialisierung der Fachwissenschaften und die Abneigung vieler Wissenschaftler zu sein, sich aktiv an der Popularisierung ihrer Funde zu beteiligen. Zurück also zu Goethe?

https://krohde.wordpress.com/2015/11/07/niall-ferguson-civilization-und-goethes-faust/

Interessiert Euch für die philosophischen Grundlagen der Wissenschaften und schreibt blogs, um die Massen zu erreichen! Immerhin stehen wir an einem kritischen Punkt der menschlichen Geschichte, und es geht nun mal nicht ohne die Wissenschaften! Wenn die Leute (Nicht-Wissenschaftler) das nicht sehen, können wir alle einpacken, d.h. sind wir alle doomed.

http://krohde.wordpress.com

http://blog.une.edu.au/klausrohde/

RE: Gefangen im Flaschenhals | 26.02.2017 | 22:50

Professor Hirschi, Eidgenössische Hochschule Zürich, hat vor etwa fünf Jahren die Situation an deutschen Universitäten und eine Stellungnahme der damaligen Bildungsministerin, die sehr ähnlich wie die derzeitige, argumentierte, besprochen. Siehe hier:

https://blog.une.edu.au/klausrohde/2011/11/15/die-deutsche-sprache-und-universitat-heute/

RE: Gefangen im Flaschenhals | 26.02.2017 | 06:55

Zu meinem Kommentar oben, ich gab den falschen link, der richtige hier:

https://krohde.wordpress.com/2010/12/18/klaus-rohde-erinnerungen-iv-malaya-und-xk923bc3gp4-119/

RE: Gefangen im Flaschenhals | 26.02.2017 | 06:14

Also hat sich in den letzten 60 Jahren oder mehr nichts geändert. Als Mitglied des sogenannten Mittelbaues musste ich Deutschland 1960 verlassen und bin inzwischen als international führender Wissenschaftler auf meinem Gebiet in Australien tätig. An meiner Universität in Autralien sind auch einige andere junge deutsche Wissenschaftlicher tätig, aus dem gleichen Grunde. Über meine Erfahrungen in der Bundesrepublik siehe hier:

https://krohde.wordpress.com/2011/10/02/in-der-bundesrepublik-1953-1960-xk923bc3gp4-117/

RE: „Es gibt keinen gerechten Krieg“ | 12.12.2016 | 03:13

Ein ausgezeichnetes Interview. Ich habe mich sehr eingehend mit dem Nahen Osten beschäftigt und stimme Jürgen Todenhöfer in allen Punkten zu. Die USA und ihre Verbündeten sind die Aggressoren in Syrien, Russland und der Iran sind dort auf Einladung der legitimen (d.h. von den UN anerkannten) syrischen Regierung. Die öffentliche Meinung nicht nur in Deutschland ist durch schief liegende Medien korrumpiert. Deutschland ist praktisch verbündet mit Saudiarabien und Qatar, Staaten die nicht nur Syrien sondern auch den Jemen zerstören, und ohne deren Hilfe sich IS und AlQaida kaum hätten entwickeln können. Ich habe dies über die letzten Jahre in einer Reihe von Blogs diskutiert, insbesondere auch die korrumpierende Rolle der Medien. Siehe

http://blog.une.edu.au/klausrohde/

und

http://krohde.wordpress.com/

RE: Reden ist Gold | 02.10.2016 | 03:16

Deutschland (und die EU insgesamt) scheint mir viel zu einseitig auf die USA hin ausgerichtet zu sein. Liegt das vielleicht auch daran, dass Merkel und Gauck beide aus der ehemaligen DDR kommen und intuitiv die USA als den Befreier sehen, obwohl die Sowjetunion unter Gobachev mindestens ebenso stark daran beteiligt war? Ich habe das in verschiedenen Posts auf meinen blogs besprochen:

http://blog.une.edu.au/klausrohde/

http://krohde.wordpress.com/

Siehe vor allem Artikel,die sich mit dr Flüchtlingskrise und dem nahen Osten befassen.

RE: How to become Sarrazek | 24.03.2014 | 07:05

Kohle machen: immerhin wurde Sarrazin aus seiner Stellung bei der Deutschen Bank gefeuert, bevor er wusste, dass er einen Bestseller geschrieben hatte. Ist jemandem hier eigentlich die Idee gekommen, dass er in vieler Hinsicht Recht hat, oder zumindest diskussionswerte Probleme zur Diskussion gestellt hat? Sollte man so etwas nicht ernsthaft diskutieren, selbst wnn man nicht mit allem übereinstimmt?

Alles Fragen.

Siehe hier:

http://krohde.wordpress.com/?s=sarrazin

RE: Biedere Nachwuchsforscher | 13.03.2014 | 00:34

Das ist alles nicht neu. Die deutsche Universität leidet unter dem streng hierarchischen System, zu viel Macht bei den Professoren, keine Zukunft für den Nachwuchs. Aus diesem Grunde bin ich seit 40 Jahren an einer australischen Universität (als Professor) und war vorher lange in Malaysia, obwohl ich in Deutschland habilitiert bin.

Siehe hier:

http://blog.une.edu.au/klausrohde/2011/11/15/die-deutsche-sprache-und-universitat-heute/

RE: German Rechthaberei? Gegen Georg Seeßlen. | 05.03.2014 | 00:12

Als seit über 40 Jahren im Aussland (zuletzt in Austalien) lebender deutscher Wissenschaftler belustigen mich die fast hysterischen Reaktionen auf Sarrazins Bücher immer wieder. Kann man denn solche Sachen nicht rationell diskutieren? Immerhin ist Sarrazin ein gebildeter, hoch intelligenter Mann, der weiss wovon er spricht. Bei manchen seiner Kritiker scheint das nicht ganz so sicher zu sein. Siehe zum Beispiel die kürzliche Demonstration im Berliner Ensemble. Wie viele der Kritiker haben seine Bücher eigentlich gelesen?

Zur Erhellung all jener, die das nicht getan haben, verweise ich auf meine ausführliche Rezension seines Buches "Deutschland schafft sich ab":

https://krohde.wordpress.com/article/sarrazin-und-die-folgen-xk923bc3gp4-134/