Gaddafi-Sohn Saif geflohen

Libyen Der israelische Informationsdienst DEBKAfile meldete in seinem Newsletter am 6. Juni 2012, dass Gaddafi-Sohn Saif al-Islam geflohen ist:
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Qaddafi’s son Saif al-Islam escapes Libya
He got away from the Zintane militia holding him to Niger or Cyprus the day before Qaddafi officials go on trial in Tripoli."

Hier eine Bestätigung von einer anderen Website. Hier ist die Meldung auch zu finden. Und hier kann der DEBKA-Newsletter nachgelesen werden. Interessanterweise ist in den Nachrichten des westlichen Medien davon noch nichts zu lesen und zu hören. DEBKAfile wird den israelischen Geheimdiensten zugeordnet.

Es gibt noch andere interessante Nachrichten zu dem Thema: "Die libyschen Behörden haben offenbar eine Anwältin des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) in Den Haag nach einem Besuch beim Sohn von Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, in Gewahrsam genommen.
Melinda Taylor werde aus Sicherheitsbedenken festgehalten, sagte am Samstag der libysche Anwalt Ahmed al-Dschehani, der den Fall von Saif al-Islam Gaddafi betreut. ...
Taylor sei vor dem Treffen mit Gaddafi am Donnerstag ihre Kamera und ein Aufnahmegerät abgenommen worden, sagte Al-Dschehani. In der Zelle habe sie Saif al-Islam aber Dokumente vorgelegt, die den Behörden zufolge die nationale Sicherheit Libyens gefährden könnten. Taylor werde in einem Gästehaus festgehalten, wo auch ihre Kollegen untergebracht seien, sagte Al-Dschehani weiter. ..."

aktualisiert 15.07 Uhr

13:54 10.06.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Hans Springstein

Argumente und Fakten als Beitrag zur Aufklärung (Bild: Eine weißeTaube in Nantes)
Hans Springstein

Kommentare 5

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community