Hans Springstein

Argumente und Fakten als Beitrag zur Aufklärung (Bild: Eine weißeTaube in Nantes)
Hans Springstein
Sie meinen es ernst

Sie meinen es ernst

Migration/Fremdenhass Eine Angst greift in diesem Land um sich: Die Flüchtenden und Migranten nehmen den Deutschen ihre Heimat und das weg, was "die da oben" ihnen noch ließen

Ein Frage und keine Antwort

Migration/Sozialstaat Kann eine Gesellschaft, die zunehmend als desintegriert gilt, andere Menschen, die zu ihr kommen, integrieren?

Merkels Heucheln und der Kampf um Aleppo

Syrien Der Westen samt Bundeskanzlerin Merkel heuchelt im Fall Syrien, was das Zeug hält, und will von seiner Schuld an diesem Krieg und der Zerstörung des Landes ablenken

Ist der Westen pervers? Eine Polemik

Asyl Menschen zu Flüchtenden machen, sie locken und dann die Grenzen dicht machen. Und die eigenen betrogenen Bürger zu Handlangern machen. Wenn das nicht pervers ist ...

Die alte Angst der USA vor Europa

EU/USA Fundstück Nr. 36: Die USA fürchten die ökonomische Stärke Europas. Das wurde schon Anfang der 90er Jahre, kurz nach Ende des Kalten Krieges festgestellt.

Das geplante Staatsversagen

Das geplante Staatsversagen

Asyl/Sozialstaat Die Politik hat den Staat systematisch seiner Möglichkeiten beraubt, soziale Aufgaben und die Fluchtbewegung zu bewältigen. Das zeigt sich an der Debatte um Obergrenzen

Weihnachtswunsch per Gedicht

Weihnachten Das Gedicht "Weihnachtslegende" von Heinz Kahlau beschreibt so genau, was ich zum diesjährigen Weihnachtsfest denke, dass ich es zitiere

Keine Schlafwandler, sondern Kriegstreiber

Syrien/Bundeswehr Der Stern-Autor Arno Luik kritisiert zu Recht den Kriegseinsatz der Bundeswehr in Syrien. Aufklärung leistet er leider nicht.

Wie der Herr so's G'scherr ...

Ukraine/USA Der Vize-Präsident des Mutterlandes der Oligarchie und der institutionalisierten Korruption wirft den US-Getreuen in Kiew selbige vor

Nachrichtenmosaik Ukraine Folge 258

Ukraine-Konflikt Gesammelte Nachrichten und Informationen zum Ukraine- und zum West-Ost-Konflikt und den Hintergründen, ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit, fast ohne Kommentar