RE: Grüne Köche, rote Kellner | 05.11.2018 | 18:28

Achja, ich hatte ja ganz vergessen zu fragen wer oder was bei den Grünen und der SPD links sein soll. Vielleicht erleuchtet mich da jemand.

RE: Grüne Köche, rote Kellner | 05.11.2018 | 18:23

Mit diesem Kommentar diffamieren sie als Autor Bernie Sanders, Jeremy Corbyn und die #Aufstehn Bewegung mit einem Schlag und fabulieren von "linker" Bewegung unter Führung einer oppurtunistischen Sippschaft die gefälligtst den digitalen Hype unterstützt , Putinfeindlich ist und sich sonstigen sogenannten realpolitischen Gegebenheiten unterstellt. Hören Sie doch bitte auf Sturzbäche von Krokodilstränen über die Linke zu weinen und bekennen sie sich zu ihrer neoliberalen Einstellung. Dieses unehrliche Geschreibsel ist ja widerlich. Leute, links sein ist nicht mehr einfach wenn auch noch die wenigen brennenden Kerzen, zu denen ich den Freitag immer geschätzt habe, in dieser dunklen, angepassten und feigen Medienlandschaft auch noch ausgehen.

RE: Das große Klammern | 01.11.2018 | 21:07

Diese seit ihrer Amtszeit nicht nur von den Medien vollkommen überbewertete Dame wird nun fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel. Aber der nächste (Merz)Stern steht schon am Himmel und heimst schon die ersten Lobhudeleien ein. Es ist zum Heulen aber die Tränen sind mir schon lange ausgegangen.

RE: Das große Klammern | 01.11.2018 | 19:34

Sind Sie der Mann von Angela?

RE: Das große Klammern | 01.11.2018 | 12:57

"Die Neue Soziale Marktwirtschaft gibt es sie noch und was hat sie bewirkt?"

Ne, gbts nicht und gabs nicht. Sozial und Marktwirtschaft sind zwei unterschiedliche Dinge. Aber die "Initiative Neue Soziale Markwirtschaft"(ISNM) die gibt es und die ist in andauernder Champagnerlaune wegen ihres "Frieders".

RE: Falsche Freunde in der Grube | 26.10.2018 | 18:52

Hier wird es heftig polemisch. Wieso schreibt ihr eure Kommentare nicht bei Broder`s "achgut", da kommen die bestimmt gut an.

RE: Neue Perspektiven | 22.10.2018 | 19:54

Es ist doch immer wieder überraschend das mit vollkommen platten Sprüchen gegen die Linke Angst erzeugt wird selbige zu wählen. Heinrich Manns "Untertan" lässt grüßen. Die Deutschen sind ein spießiges Pack welches seine Metzger immer und immer wieder wählt. Und mit der AFD kommt ein neuer Metzger hinzu.

RE: Steht erstmal selbst auf! | 16.10.2018 | 18:43

#unteilbar ? Achja, da war doch was. Bunte Schilder,coole Musik ,geistvolle Reden und viel Aplaus. Was bleibt? Nichts. Außer die üblichen Nasen, die prügeln auf Sahra Wagenknecht und #aufstehen ein und merken nicht das sie an den Fäden der neoliberalen Puppenspieler hängen. Linke sind irgenwie immer ein bißchen doof. Leider ändert sich das nicht , es wäre so verdammt wichtig.

RE: Bleibt Aufstehen sitzen? | 14.10.2018 | 22:18

Neue starke "linke" Partei , der war gut.

RE: Bleibt Aufstehen sitzen? | 10.10.2018 | 20:07

Sehe ich mir dieses und andere, vor allem sogenannte "linke" Medien an, komme ich zu der Ansicht es handelt sich bei #unteilbar um eine Demo gegen Sahra Wagenknecht und #aufstehen. Die Selbstzerfledderung der Linken nimmt immer mehr groteske Formen an.