RE: Auf schmalem Grat | 06.09.2018 | 21:22

Aber wieso klappt das in anderen Ländern? Mir geht dieses Euthanasie-Geschwafel auf den Senkel.

RE: „In der Sammlungsbewegung steckt eine Chance“ | 05.09.2018 | 19:40

Heute Nacht hatte ich einen Traum. Die Redakteure der "Qualitätsmedien" Zeit, FAZ, TAZ, Focus,Stern,Sueddeutsche,Welt ,N-Tv, Merkur, sowie alle gängigen Rundschauen und Anzeiger hatten einen Protestmarsch gegen "Aufstehen" organisiert. Heute Morgen stand ich auf, sah ins Internet, und siehe da mein(Alb)Traum war wahr geworden.

RE: Recht empfinden | 17.08.2018 | 12:55

War von mir auch nur ironisch gemeint und nur auf Sie bezogen. Wenn Sie schon verstanden werden wollen trücken Sie sich gefälligst verständlich aus. Zynismus ist bei diesem Thema vollkommen unangebracht.

RE: Recht empfinden | 16.08.2018 | 21:56

Ein Gericht spricht ein Urteil. Gegen dieses Urteil kann Einspruch erhoben werden.Manchmal durch mehrere Instanzen. Das entgültige Urteil ist zu akzeptieren. In besonderen Fällen wird die Politik augefordert Gesetze zu prüfen und gegebenenfalls zu ändern. So funktioniert der Rechtsstaat. Kein Stammtisch, kein "gesundes Volksempfinden"(so berechtigt es vielleicht manchmal ist) darf dieses Prinzip zerstören. Das wäre dann Anarchie. Wollen wir das ?

RE: Recht empfinden | 16.08.2018 | 20:30

Wenn ich Ihnen eines auf die Glocke gebe ist das die normative Kraft des Faktischen. Wenn dann die große Mehrheit der Umstehenden Beifall spendet ist das Recht auf meiner Seite. Ich könnt mich damit anfreunden.

RE: „Wir müssen aufstehen!“ | 10.07.2018 | 21:34

Na dann beenden wir das jetzt. Mit Menschen die ihre Selbstachtung verloren haben unterhalte ich mich nicht gerne.

RE: „Wir müssen aufstehen!“ | 10.07.2018 | 21:04

Das ist doch eine billige Entschuldigung der Spiesser . Glauben Sie wirklich die Schlepper würden Ihre, zweifellos menschenverachtenden Aktionen, einstellen?Nein, nein Ihre Argumentation bleibt billig. Aber höchstwahrscheinlich haben Sie heute den Höhlentauchern bei der Rettung kräftig Applaus gespendet.Man muß ja seine Seele streicheln.

RE: „Wir müssen aufstehen!“ | 10.07.2018 | 20:03

Dieser Arzt rettet Menschenleben. Solche Typen wie Sie kotzen mich nur noch an. Aber so ist sie halt unsere christliche Wertekultur. Nur was gibt es an dieser zu verteidigen?

RE: Hat hier jemand Hartz IV gesagt? | 22.03.2018 | 20:11

"Wer arbeiten will bekommt auch Arbeit. Wer nicht arbeiten will muß eben hungern. In Deutschland kann es jedem gutgehen, man muß nur was dafür tun.Armut gibt es nicht. Die gibt es nur in Afrika. Die deutschen Arbeitslosen sollten sich schämen sich arm zu nennen. Hartz4 ist viel zu hoch die Faulenzer müssen mal richtig leiden" usw. usw. Das kommt alles nicht nur von Jens Spahn und Konsorten das kommt aus der Mitte unserer Gesellschaft. Solange die Q-Medien und neoliberalen Politiker diese "Neiddebatte"noch befördern und ihr nicht den unsolidarischen Stachel ziehen, rutschen wir weiter in eine sozialdarwinistische Gesellschaft, was unweigerlich zur Katastrophe führt. Spätestens wenn die nächste Weltwirtschaftskrise kommt , könnte es zu bewaffneten Konflikten kommen deren Ausmaß sich keiner vorstellen kann.

RE: Versammelte Rechtswerdung | 20.03.2018 | 17:05

Broder? Der sich in Diskussionen und Talkrunden nur mit Zynismus über Wasser halten kann. Da lachen ja die Hühner.