Wann ist Impfen sinnvoll und wann nicht?

Impfen Warum schreiben alle über "Das Impfen"? So als gäbe es bei dieser Gruppe von Arzneimitteln keine Unterschiede?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der "Streit um den Schutz unserer Kinder" ist "bizarr" (Spiegel 30.03.2019), weil

  • sich Wissenschaft, Marketing, Ideologie, Interessen, Meinungen, Datenanalysen "mit freundlicher Unterstützung von ..." vermischen. (1)
  • Der Begriff "Impfen" pauschal eingesetzt wird. So als gäbe es bei Arzneimitteln keine Unterschiede, wie u.a. zwischen Impfungen gegen Masern, Tetanus, Rotavirus, Meningokokken, Tollwut ..
  • Ein kritisch wissenschaftlicher Diskurs nicht möglich ist, wenn in einem Glaubensstreit Heiden bekehrt oder Gegner bekämpft werden sollen.
  • Patient*innen in Deutschland in der Regel nicht nach international anerkannten Kriterien evidenz basierter Patienteninformation aufgeklärt werden. (2)
  • Die Studienergebnisse zu nicht-spezifischen Auswirkungen des Impfens auf die allgemeine Krankheitshäufigkeit und die Sterblichkeit (positiv bei Lebend- und negativ bei Totimpfstoffen) keinen Eingang in die Diskussion finden (z.B. um geeigente Impfzeitpunkte) (3)
  • Das aus dem 19. Jahrhundert stammende mechanistische Kriegsmodell der Medizin ("Bekämpfen, Isolieren, Abwehren, Ausrotten ...") in der Krise steckt, während Biologie und Physik seit langem die Wechselwirkungen lebend-komplexer Systeme erforschen. (4)
  • Der jüngste Ausdruck dieser Krise, das Abwürgen einer Diskussion u.a. um die Sicherheit der HPV-Impfung bei der Institution Cochrane, in Deutschland kaum bemerkt wurde. (5)
  • Das Fiasko der Schweinegrippe-Kampagne-2009 von deutschen Behörden nicht transparent aufgearbeitet wurde: "Vermutet geringer (nicht belegbarer) Nutzen" der Massenvermarktung unzureichend getester Arzneimittel zu "Erheblichen Schäden", deren Erforschung fast 10 Jahre in Anspruch nahm. (6)
  • Unbekanntes Nicht-Wissen (7) nicht beachtet wird. Beispiel: Entwicklung der Nerven- und des Immunsystems der Feten in der Schwangerschaft), das von den Behörden ignoriert wird, weil es unbekannt sei. (8)

Helmut Jäger (Facharzt, Dr.med.)

Links

  1. Marketing: www.healthrelations.de/glaxosmithkline-social-media-kampagne-bist-du-geimpft,
  2. Evidenz basierte Ausklärung: www.aerzteblatt.de/archiv/126472/Entscheidungshilfen-fuer-Patienten, www.discern.org.uk
  3. Nicht-spezifische Impfwirkungen: Vortrags-Video:www.bandim.org/news/2019/open-your-eye ; Artikel: www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpubh.2018.00079/full ; https://academic.oup.com/trstmh/article/110/10/570/2548939 ;
  4. Holobiont Mensch: https://gut.bmj.com/content/early/2019/01/22/gutjnl-2018-317503, www.nature.com/articles/nature23292, Blaser M: Antibiotika Overkill. Herder 2017
  5. Cochrane Krise (Anlass: HPV-Impfung): www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(18)32351-1/fulltext ; https://ebm.bmj.com/content/ebmed/early/2018/07/27/bmjebm-2018-111012.full.pdf , www.deadlymedicines.dk
  6. Pandemrix 2009 & Tamiflu: www.bmj.com/content/362/bmj.k3948, www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5253292, www.bmj.com/tamiflu
  7. Unknown Unknowns (4. Quadrant): www.edge.org/conversation/nassim_nicholas_taleb-the-fourth-quadrant-a-map-of-the-limits-of-statistics
  8. Eingabe an die Stiko. Impfende Ärzte und Hebamme zu "Grippe"-Impfung & Schwangerschaft: www.medizinisches-coaching.net/wp-content/uploads/2019/01/Grippe_Schw_Stiko_19-01-2019.pdf
17:25 11.04.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Helmut Jäger

Arzt, Coach, Bewegungslehrer
Schreiber 0 Leser 0
Helmut Jäger

Kommentare