Heinz Klaus Dieter

ich interessiere mich für kritischer Publikationen. Im Grunde bin ich ein Kommunist und setze mich dialektisch mit vielen Fragen auseinander.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Im Schneckentempo | 10.05.2013 | 09:15

Ich bin bei Vodafone und könnte meinen, dass ist mir völlig Wurst was die Telekom macht. Nur Vodafone zieht nach, nach dem der Rauch verzogen ist. Sollten doch die Diensteanbieter erst einmal ihre Verträge erfüllen und auch die Gigs garantieren. Nix, ob beim Riesen oder Vodafone.
Aber ich habe auch etwas gegen das Schmarozertum der Deutschen. Das Prinzip: Nix bezahlen und alles Haben wollen, ist krank und gefährlich und dass ist das Verhalten von einigen Millionen der Schmarozer und das spüren dann die anderen und Ehrlichen. Oder gibt es die überhaupt noch? Ich meine, Leistung gegen Leistung und wer dass nicht begreift wird erzogen. Und liebe Leute, fangt erst einmal an zu denken, bevor die Klappe aufgerissen wird und Gift und Galle gespuckt wird.

Euer Dialektiker

RE: Frostiger Frühling dank Erderwärmung | 06.04.2013 | 15:57

Ja,ja, wenn nicht so ein Miefquirl so lukrativ wäre, dann gebe es auch kein gequatsche zur Erderwärmung. Und, vor allem, wenn es vielleicht nur 4,5 Mrd Menschen gäbe, wäre es auch nicht anders. Die Geschichte dieses Planeten, auf welchem wir herumtrampeln ist nun mal so, dass es mal warm wird, mal kalt wird und auch ne Eiszeit drohen könnte. Und solange der El Ninho auf der südlichen Halbkugel haust, solange kehrt sowieso keine Ruhe ein. Im übrigen, der Betrug an uns kommt uns noch teuer zu stehen. Ein Miefquirl ist erst in 15 bis 18 Jahren bezahlt, wenn vorher, dann mit der Knete von Uns, den Verbrauchern. Also Leute, mit solchen Ministern, die in unserem Staat wirken, verwirken wir unsere Zukunft.

Didi

RE: Getrennte Wege | 30.01.2013 | 19:23

Nun ja, die 7 Milliarden Menschen auf diesem kleinen Ball machen mir Sorgen. Herr Papst und Konsorten hätten da ne ganze Menge zu tun.

Didi

RE: Revolution der Suppenkelle | 30.01.2013 | 19:15

Lieber Heinz Eckert,

würde es noch die RAF geben, dann wäre ein klein wenig mehr Kultur unter den Gierigen. Ich meine, die gierigen Lobbyisten brauchen wir nicht, also weg damit, In Deutschland gibt es noch genügend Platz für - weiter mit eigenen Gedanken

Didi

RE: Revolution der Suppenkelle | 30.01.2013 | 19:10

Dortmund oder ganz Deutschland oder auch nur unser grenznaher Bereich im äußersten Süd-Osten. Überall dass gleiche Bild, Armut in Größenordnungen. Gerade eben höre ich, dass Kanzlerin Merkel in Ägypten die Menschenrechte anmahnt. Lebt die schon auf einem anderen Planeten? Menschenrechte sind auch der Schutz vor gravierender Armut, Frau Merkel! Wenn ich mich in unserem wunderschönen Landstrich umsehe, könnte ich die Krätze bekommen, keine Industrie, erst platt gemacht und nach dem Westen gebracht und nun? Im Westen ist nun auch die Armut angekommen! Wie schrieb mal Karl Marx auf seinem Manifest: Proletarier aller Länder vereinigt euch! Es ist an der Zeit darüber nach zu denken. Denn sonst ist die letzte produzierende Industrie aus Deutschland verschwunden und Eure noch modernen Fernseher sind dann für den Eimer und als armer bekommst Du nichts mehr.

Alternativen in Deutschland gibt es derzeit nicht, CDU, FDP, SPD, Grüne, alles ein sinnloser Haufen! Die Rechten gehören in die Tonne und die Linken? mit solchen Plattfüßen wie Gysi wird auch nichts. Eigendlich sind wir verraten und verkauft. Also hilft nur noch ein Generalstreik, aber mit Sommer vornweg? geht nicht! Tja was machen wir?

Didi

RE: BER abreissen, jetzt | 11.01.2013 | 14:48

Sperenberg planen und in 5 bis 7 Jahren eröffnen. Schönefeld Alt weiter betreiben und wenn auch mit Containern. Das ist allemal billiger als weitere 2 Jahre auf BER zu warten. Alle was in BER eingebaut ist, kann ja in Sperenberg weiter verwendet werden. Um dass alles zu devastieren genügen einige Ostdeutsche Montagefirmen, die ja eh genügend Erfahrung mit Abriss in der ehem. DDR zu tun hatten. Also Los ihr Schlafmützen wie Platzek, Wowi und andere Möchtegern Entscheider. Ähh, ich glaube, wenn die RAF noch aktiv wäre, hätte es auch nicht solch einen Müll mit dem BER gegeben. Entscheider, die nicht im Sinne und im Auftrag des Volkes arbeiten, gehören sowieso auf die Abstellgleise. Meine Meinung ist ein bisschen radikal, aber Pappnasen sind nur so kalt zu stellen.

RE: Wowi-Dämmerung in Berlin | 08.01.2013 | 10:53

was ist denn hier los in Deutschland! Wie kann man einen Flughafen ohne Fachleute planen und bauen lassen. Das Ding war doch von Anfang an ein Chaos. Die Leute die hier, leitend die Greiffinger im Spiel hatten und noch haben, sollten alle, ausnahmslos alle wegen Wirtschaftssabotage vor den Kadi und empfindlich zahlen. Ein Wowi oder Platzek oder Steinbrück, alle aus der SPD, sollte diese Partei noch Glaubwürdigkeit besitzen? Es gibt bessere und ehrlichere SPD-Leute.

Beim BER kommt mir immer die Galle hoch, soviel Blödheit und unverfrorene Geldgier auf einem Platz. Und warum ist Sperenberg nicht das geworden, was hier nicht wird? Korruption, Korruption an einem Band, von 1995 bis heut. darüber gibt es einen älteren Film der ARD.