Mensch oder Geldsack

REAKTIONEN VON GEWERKSCHAFTERN AUF DAS SCHRÖDER-BLAIR-MANIFEST IG-Metall-Chef Zwickel will »politischen Selbstmord« der SPD nicht hinnehmen
Exklusiv für Abonnent:innen

Anfänglich versuchten die Gewerkschaften, das Schröder-Blair-Papier und seine Zumutungen einfach zu ignorieren. DGB-Chef Dieter Schulte besänftigte noch im Juni: »Vieles davon ist diskussionsfähig, manches diskussionswürdig.« Die Gewerkschaften seien »gut beraten«, sich an der Debatte zu beteiligen. Aus lakonischen Äußerungen - »ein dümmliches Papier«, so IG-Medien-Chef Detlev Hensche - wurden aber nach und nach zornige Statements.

Am heftigsten reagierte der IG-Metall-Vorsitzende Klaus Zwickel in einem sieben Seiten langen Rundschreiben an die Verwaltungsstellen, Bezirksleitungen und Bildungsstätten der IG Metall: »Mit unnötigen und unpassenden rhetorischen Anleihen bei der stupiden neoliberalen Kritik an