Hektor LaFleur

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Der Dschungel frisst die Gesellschaft | 30.01.2013 | 13:22

Die Fernsehkonsumenten werden offen dazu aufgefordert ihren Voyeurismus in dieser Sendung auszuleben. Scheinbar prominente Persönlichkeiten lassen sich öffentlich erniedrigen. Das wertet das Selbstwertgefühl des Zuschauers auf und ist kurzweilig. Ein Konzept das quotenmäßig aufgeht. Ich sehe darin keine Verrohung oder Verdummung in der Gesellschaft. Ich zitiere Peter Ustinov: " Das Fernsehen macht die Klugen klüger und die Dummen dümmer." Damals wie heute...

RE: Der ist in Frankreich 'ne Unterweltgröße | 28.01.2013 | 12:41

@ MATTHIAS DELL: Großartige Rezension! Dennoch erschließt sich mir nicht ganz, ob die ganze Folge nicht vielleicht auch freiwillig komisch und unschlüssig war... In dem Fall bleibe ich bei RTL!

RE: Lechts gegen Rings, oder was? | 26.01.2013 | 19:55

Ich gehe konform mit Augstein. Doch welches Zitat passt, ironischerweise, besser zur Bundesvorsitzdenen der CDU, als: Im Zweifel links.?