Prenzlauer Bergwerk

TERROR IM DICHTERBEZIRK Alle Versuche im Guten haben nichts genützt
Exklusiv für Abonnent:innen

Je mehr die Aktivisten es dort vor, während und nach der sogenannten Wende schafften, sich selbständig zu machen, desto vehementer begriffen sie sich als Sprachrohr aller entrechteten und gedemütigten Ostler. Das war einigermaßen paradox. Eher populistisch war dagegen ihre Hinwendung zum Nationalbolschewismus - zwischen den immer stärker werdenden Rechten und den regelmäßigen PDS-Wahlerfolgen ideell ausbalancierend.

Zuerst versuchten sie es im Guten - und luden beispielsweise Westler wie mich ein, ihre Existenzgründungen zu frequentieren, ja dort sogar aufzutreten beziehungsweise zu publizieren. Das ging einmal vom Basisdruck-Verlag aus, der dann die Kneipe Torpedokäfer eröffnete, dazu später noch das Luxus, außerdem betrieb er die