RE: Gefangen im Flüchtlingscamp | 30.09.2015 | 23:08

Hier gibt es ein paar Missverständnisse:

Das Camp in Opatovac ist ein Transitcamp. Dort soll den Menschen nicht langfristig geholfen werden, sondern es soll der Abtransport der Menschen von der serbischen Grenze nach Ungarn vereinfachen. Dort stellt niemand Asylanträge, sondern die meisten Menschen wollen weiter ziehen.

Ich denke auch nicht, dass Geflüchtete zwangsbehandelt werden sollten. Psychologischer Beistand auf alle Fälle, aber niemand sollte eingesperrt werden nachdem er vor Krieg geflohen ist.

RE: Gefangen im Flüchtlingscamp | 30.09.2015 | 16:44

Absolut! Lösungsvorschläge sind sehr wichtig. Aber es sollte auch bekannt sein, dass Geflüchtete unter unmöglichen Umständen gefangen gehalten werden. Um dein Bild zu bedienen: Wir sollten nicht zum Arzt gehen und sagen: "Egal, was es ist, machen Sie, dass es weggeht!"

Konkreter Lösungsvorschlag für die Probleme in dem Text: Grenzen öffnen und keine Camps errichten, in denen die Geflüchteten festgehalten werden.