Facebook -ausziehen oder aussteigen?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Wenn meine Hüllen fallen,
dann füllen sich die Hallen.
Wenn sich die Hallen füllen,
dann fallen meine Hüllen."

Facebook-Nutzerinnen bekennen ihre BH-Farbe, meldet "die presse.com".
http://data6.blog.de/media/488/4266488_4c66119725_m.jpeg
Und weiter:
"Schwarz" ist sehr verbreitet, oft auch "Weiß", das gelegentliche "Rot" oder "Rosa" sieht man auch hie und da. Die Rede ist von einem neuen Trend, der derzeit auf Facebook um sich greift. Weibliche Benutzerinnen melden als Status scheinbar zufällige Farben. Was es damit auf sich hat? Recht einfach: Offenbar geht es darum, zu nennen, welche BH-Farbe man gerade trägt. Für nicht Eingeweihte recht verwirrend, vor allem wenn es mehrere Benutzerinnen gleichzeitig machen."

Die Basler Zeitung meldet hingegen:
Nach mehr als 500 deaktivierten Profilen hat Facebook den Zugang zur Website Suicidemachine.org blockier
t. Die Tatsache, dass die so genannte «Web 2.0 Suicide Machine» sich die nötigen Informationen zum Zugriff auf die Facebook-Profile verschaffe, um sie zu löschen, sei eine Verletzung der Regeln des sozialen Netzwerks, erklärte Facebook. Deshalb sei die Seite blockiert worden, berichtet die Agentur AFP.

Und genau das ist die Wahl:
Fallen einerseits die letzten Schamgrenzen, die letzte "privacy", die letzten Hüllen?

Selten wurde offener und farbiger mit freundlichem- ,kumpel-, smalltalk-haftemTon Daten abgefragt, wie es derzeit bei facebook gang und gäbe ist. Versteckt in "gifts", "widgets" und "teile Deinen Freunden mit"-Buttons erfahren nicht nur Freunde, sondern tous le monde und insbesondere das freundliche Facebook-Team mit jedem Log-In mehr und mehr, immer gieriger und intimer werden Fragen miitels lustiger Umfragen u.a.m. gestellt und Daten eingesammelt.

So kommts, daß die Girlies nun auch schon beim BH-Zeigen angelangt sind, ein weiterer Schritt zur völligen Preisgabe ihrerselbst.

Die Boys dürfen - dazu brauchts keine Hellseherei, demnächst ihren Slip farbenprächtig präsentieren.

Schwieriger wirds, aus facebook und myspace, aus twitter und Xing, aus friendster und all den anderen "sozialen Netzwerken" auszusteigen. Da reagieren die entsprechenden Netzwerke so gar nicht freundlich, wie die oben zitierte Meldung beweist.

Hier deshalb einige Links, die das Aussteigen (noch) ermöglichen: ( entnommen von www.ausgestiegen.com)

ausgeloggt.net

Konto zu einem Geister-Account verwaisen lassen

Web 2.0 Suicide Machine

Facebook, myspace und XING.

07:37 10.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Hermanitou

Der Erleuchtung ist es egal, wie Du sie erlangst.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 3