Heimleuchten und Nachglühen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die EU verbietet seit 2010 den Verkauf von Glühlampen. Unappetitlich sind allerdings auch die als umwelt-und klimafreundlich deklarierten Energiesparlampen.

Nachdem ich mir einen großen Vorrat an Glühlampen aller Art angelegt habe, mit dem ich meinen persönlichen Widerstand gegen die Bevormundung durch die Bundesregierung und der EU ausdrücke, entnehme ich meinem örtlichen Energie-und Umweltführer folgende Ratschläge zur Entsorgung dieser Klimarettungs-Heilsbringer .

Ich zitiere:

"Jedoch enthalten Energiesparlampen geringe Mengen an hochgiftigem Quecksilber, das bei falscher Entsorgung unkontrolliert in die Umwelt gelangt. Ausgediente Leuchtstofflampen dürhttp://data6.blog.de/media/563/4543563_e60eb1d26e_s.jpegfen deshalb nach Angaben des BUND keinesfalls über den Hausmüll oder als Altglas beseitigt werden. Neben komunalen Sammelstellen nehmen viele Fachgeschäfte ausgediente Lampen entgegen."

  • Fazit: Giftmüll also.

Und weiter im Text:

"Qualitätslampen enthalten anstelle von flüssigem Quecksilber ein Amalgam, das beim Zerbrechen nicht verdampft. Für Bade-und Kinderzimmer eignen sich Lampen mit einer unzerbrechliche Silikonummantelung, die ein Zersplittern verhindert."

  • Fazit: Giftmüll, der für Erholungssuchende und Kinder besonders gefährlich ist.

Schließlich kommen wir zum Ratschlagshöhepunkt:

"Wenn eine Lampe zerbricht, sollte der Raum gut gelüftet und für mindestens 15 Minuten verlassen werden. Die Splitter dürfen nicht berührt werden und Schwangere, Kinder sowie Haustiere sollen sich von der Unfallstelle fernhalten."

Das Aufsaugen der Splitter ist ebenfalls tabu:
"Der BUND empfiehlt, die Scherben mit einem Klebeband aufzunehmen und anschließend mit einem feuchten Tuch nachzuwischen. Schließlich soll der gesamte Abfall in einem fest verschließbaren Schraubglas zu einer Sammelstelle gegeben werden."

  • Fazit:

An alle Kinder, Badende, Schwangere, Haustiere!!!

1. Haltet Euch von flüssigem Quecksilber, Amalgam und Silikonummantelungen fern.
2.Schraubgläser bereithalten!
3.Weg zur nächsten Sammelstelle auswendig lernen!

4. Stoßlüftungen in Zimmer und Bad trainieren!
5. Am Besten Kerzen anzünden.

6.Oder Glühwürmchen züchten.
7. Oder generell des Nachts Blinde Kuh spielen!

Eure Bundesregierung mitsamt Brüssel.
http://data6.blog.de/media/564/4543564_e052f1737e_s.jpeg

19:42 09.04.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Hermanitou

Der Erleuchtung ist es egal, wie Du sie erlangst.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 4