Wunschzettel und Neues Jahr

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jenseits von allen dinglichen Geschenken, die ich verteile oder bekomme, wünsche ich mir, nachdem ich in mich gegangen bin, verschiedenes. Die Liste ist offen und zugegebenermassen willkürlich , sie kann jederzeit ergänzt werden:

1. Den Weltfrieden

Ein Friedensnobelpreisträger genügt mir nicht.

Make Love, not war!

Macht Liebe, nicht wahr?

2. Religionsfreiheit

Freiheit von Religionen, die andere Menschen zu ihrem Gott und dessen angeblichen Gepflogenheiten bekehren wollen. Persönliche Spiritualität ist nicht nur ok, sondern erwünscht.

3. Abschaffung der Todesstrafe

Why do we kill people who are killing people to show, that killing people is wrong?

4. Keine Amokläufe an Schulen und anderswo

Beleidigte Jungs sollten lernen, ihre Konflikte verbal auszutragen

5. Ein weltweites Verbot der Waffenproduktion

Gibts keinen Nachschub an Tötungsmaschinen, sind die oben genannten Wünsche realistisch umzusetzen.

6. Nahrung, Unterkunft und Bildung für alle Kinder dieser Welt.

Das ist ein Ziel, für das es sich immer, egal wann, zu kämpfen lohnt.

In diesem Sinne:

Ein frohes Fest und ein gutes Neues Jahr 2010.

09:46 22.12.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Hermanitou

Der Erleuchtung ist es egal, wie Du sie erlangst.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare