Hasta la vista, Außen-Dynamo!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

So, jetzt reicht es, Du minderwertiges Industrie-Produkt. Das war ja jetzt wohl der kapitale Durchhänger. Fällst einfach mitten in der Fahrt aus – und natürlich mitten in der Nacht. So konnte ich Dich „Pseudo“-Dynamo nicht mal reparieren oder ersetzen sondern musste ohne Licht durch die Stadt radeln. Grrrr! Aber das war's, Du und Deine ganze Produktkategorie-Bagage „Außendynamo“, ihr seid raus. Für immer!

Klar, Du warst preiswert, wie Du da im Kaufhaus-Regal gehangen hast. Und neben Dir die Packung mit den zwei Ersatz-Gummiringen, weil das ja nun mal ein Verschleiss-Teil bei Euch „Außendynamos“ ist. Also habe ich euch im „Bundle“ gekauft.

Dann habe ich Dich angebaut. Und mich schon beim montieren über diese dämliche Kabelklemme geärgert. Weil diese frickelig, störrisch und nur mit Werkzeug, aber nicht unterwegs zu handhaben war. Prompt rutschte irgendwann unterwegs auch das Kabel aus der Klemme. Ich musste unter derben Flüchen eine halbe Stunde des Nachts rumpfriemeln, bis ich das Kabel wieder fixiert hatte und Du die – durch mich erzeugte! – Energie wieder ordentlich an die Lampen übertragen konntest.

Aber das klappte auch nur, weil es nicht geregnet hatte. Und die Strassen nicht nass waren. Denn schon bei geringen Feuchtigkeiten auf dem Mantel und auf diesem, Deinem „Gummiring“, da versagtest Du die Kraftübertragung. Du bist dann mehr über den Reifen geschlittert als alles andere – und ich konnte mich mit den von Dir gelieferten Kriechströmen durch's Dunkle funzeln. Na, toll! Bei Schneematsch und Schnee dasselbe Spiel. Du zickige Mimose!

Überhaupt dieser „Gummiring“. Aus was für einem Gebrösel ist denn der gerührt worden? Kaum neu aufgezogen war jedes Exemplar schneller runtergeschmirgelt als ein Stück Parmesan beim Italiener, alle paar Wochen musste ein Ersatzring rauf. So ein erbärmlicher Tinnef!

Gestern dann Dein totaler Blackout. Wahrscheinlich ist Dein kalt gelötetes Innenleben, als ich zu meinem ersten trockenen Ampelspurt ansetzte, einfach widerstandslos durchgeglüht. Mann-oh-Mann, wie armselig war das denn?!

Jetzt bist Du kaputt (oder stellst Du Dich nur tot?) – aber Du bist mir auch egal.

Du, und Deine Konstruktion: Gummi-Ringe, pah! Altmodisch, altmodisch, altmodisch! Und umweltfeindlich!!

Schluss jetzt: Heute noch besorge ich mir einen Deiner Nachkommen, einen Nabendynamo. Dem ist Witterung egal und der macht auch nicht so einen mörderischen Krach wie Dein Generator-Gebrumme.

Und Du kommst zum Recycling – falls die Dich da überhaupt nehmen, Du Grauen aus Plaste und Weissblech.

Hasta la vista, Baby!

11:16 18.03.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

hest

Journalist, Autor, Referent, Lehrkraft, Freischreiber. Wanderer & Wunderer in Sachen Medienkultur
hest

Kommentare 6

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
rainer-kuehn | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community