Traum vom Himmelbeet - Gärtnern über Berlin

Urban Gardening Nicht nur ebenerdig entwickelt sich die urbane Gartenkultur in Berlin. Das Projekt „Himmelbeet“ holt den Garten in den sechsten Stock. Zu Besuch beim Erntedankfest
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


http://schreibstoff.com/wp-content/uploads/2012/10/himmelbeet_erntedankfest_6.jpg

Kaum ein Thema in Berlin ist derzeit so en vogue wie Urban Gardening: 2012 wird als das Jahr in die Stadtgeschichte eingehen, in dem die Stadtgarten-Revolution begann, in dem die kritische Masse der urbanen Gärtner erreicht wurde. Die Samen sind gesät, nächstes Frühjahr werden die Gartenprojekte überall in der Stadt aufblühen.

Beispielhaft für diesen Trend ist vor allem das Pionierprojekt „Prinzessinnengärten“. Seit 2009 bauen die Anwohner auf einer ehemaligen Brache am Moritzplatz ihre eigenen Nahrungsmittel an. Über die Zeit wuchsen die Gärten zum urbanen Vorzeigeprojekt, wodurch sie sogar international Bekanntheit erreicht haben. Bisher ändert dies jedoch leider nichts an der Tatsache, dass das Projekt in seiner Existenz bedroht ist und daher um sein Fortbestehen kämpfen muss.

Dachbrache wird zum Himmelbeet

Doch regt sich gärtnerisch nicht nur rund um den Moritzplatz etwas, sondern die Urban Gardening-Bewegung sprießt überall in der Stadt. So beispielsweise auch im Wedding an der Müllerstraße – oder vielmehr über der Müllerstraße. Das Projekt „Himmelbeet“ entsteht nicht ebenerdig, sondern im sechsten Stock auf einem Parkdeck des Schillerpark-Centers über den Dächern der Stadt.

Das oberste Parkdeck des Einkaufscenters, auf dem nun das Gartenprojekt entstehen soll, ist bereits seit 2003 ungenutzt. Um daran etwas zu ändern fanden sich im Frühjahr diesen Jahres mehrere Interessierte zusammen, um der Dachbrache neues Leben einzuhauchen und einen interkulturellen Garten auf den ca. 10.000 qm Fläche zu errichten.

Den Machern schwebt dabei jedoch nicht nur ein reines Gartenprojekt vor. Um die Dachgärten herum sollen nämlich auch andere Veranstaltungen zum Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit stattfinden. Angedacht sind dabei etwa Kochkurse, Workshops und Vorträge zum Thema Gärtnern, gesunde Ernährung, nachhaltige Ressourcennutzung, sowie Selbstversorgung. Auch ein Dachcafé ist in Planung, wie es vom Projekt heißt.

Besondere Bedingungen erfordern besondere Planung

Hehre Ziele, die bisher noch vor allem in der Planung existieren. Zurzeit stehen auf dem Dach nur einige Probebeete: Anschauungsobjekte, wie das Parkdeck letztlich bepflanzt werden könnte.

Diese konnten sich Interessierte auch am letzten Sonntag anschauen, als auf dem Dach des Schillerpark-Centers das erste Erntedankfest des Himmelbeets stattfand. Zwar war das Gemüse dieses mal noch nicht aus dem eigenen Dachgarten, trotzdem gab es leckere Speisen, Informationen zum Projekt und für die Kinder viel Platz zum Toben dort, wo bald Berlins größter Dachgarten stehen soll. Wer die zwischenzeitliche Regenschauer aushielt, wurde anschließend sogar noch mit einem herrlichen Doppelregenbogen über der Stadt belohnt.

Gärtnern ab 2013, Mitgärtner indes schon jetzt gesucht

Dass das Projekt indes noch nicht weiter ist, liegt vor allem an der ortsbedingt aufwendigen Planung. So müssen die Beete zum einen an die durch viel Sonne und Wind besonderen Bedingungen auf dem Dach angepasst werden und zum anderen dürfen die Beete aus statischen Gründen ein gewisses Gewicht nicht überschreiten. Alles Anforderungen, mit denen sich die verschiedenen Arbeitsgruppen zurzeit intensiv beschäftigen, wie die Beteiligten vor Ort mitteilten. Letztlich gebaut werden sollen die Beete dann im nächsten Frühjahr, damit die Gartenfreunde im Wedding und ganz Berlin dann ab Mai 2013 selbst zu Schaufel und Harke greifen können.

Per Mail kann man sich schon heute auf eines der 300 geplanten, pachtbaren Privatbeete für 2013 bewerben. Wer nicht so lange warten kann und sich schon früher aktiv beteiligen möchte, kann bereits jetzt mitmachen: Neue Helfer in den verschiedenen Arbeitsgruppen sind immer willkommen, um gemeinsam den Traum vom Garten über der Stadt zu leben.

Himmelbeet auf dem Dach des Schillerpark-Centers

Müllerstraße 47, Berlin-Wedding (U-Bahn Seestraße)

www.himmelbeet.de

Kontakt

mail@himmelbeet.de

mitmachen@himmelbeet.de


Diesen und viele andere Artikel finden sie auch auf schreibstoff.com.

10:02 10.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

hierundjetzt

Studiert in Berlin Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie.
Schreiber 0 Leser 5
hierundjetzt

Kommentare