RE: Aus Wut auf den Trottel | 04.11.2014 | 08:29

The thick of it ist mir bisher leider entgangen, was vielleicht auch daran liegen mag, dass ich mich für den "the office" stil der mockumentary nicht wirklich erwärmen kann.

Der "neue Realismus" der Polit-Serien ist auf jeden Fall spannend und interessant und der "Anruf aus Washington", welcher den meisten der bösen Serien nachgesagt wird, inzwischen sowieso legendär.

Auf der anderen Seite vermisse ich jedoch den unumstößlichen Optimismus, den Aaron Sorkin in West Wing verbreitet hat. Auch wenn die Serie nicht besonders realistisch war, die Vorstellung, dass es noch Idealisten an den Schaltstellen gibt, war sehr sympathisch.

Ein ähnliches Gefühl stellt sich auch bei Sorkins aktueller Serie The Newsroom ein, die jedoch leider auch inzwischen vor der letzten Staffel steht.

RE: Wir Säufer, Sexmonster und Nachteulen | 22.05.2014 | 10:25

Na aber das ist doch alles ganz logisch. Klar sind intelligente Menschen ausschweifender. Wenn Mensch die Intelligenz hat zu erkennen, wie die Welt hinter RTL und BILD aussieht, dann helfen doch nur noch Drogen um das ganze Elend ertragen zu können! Für mich alles absolut nachvollziehbar. Ich hab mal gehört Katzen könnten bis zu 140 Hertz schnurren. Dem Klischee nach versuchen also einsamme Frauen schon seit Jahrhunderten die orgiastische Erfüllung auf biologische Art zu erreichen. Mann reicht da einfach nicht.

RE: "Pfeffi hält die Straßen rein" | 26.05.2013 | 12:59

Da bemüht sich die GdP in einem lächerlichen Versuch einer Demonstration für das Allheilmittel Pfefferspray, dem inzwischen ernsthafte, gesundheitliche Bedenken nachgesagt werden, und was machen die werten Kollegen im Einsatz? Gehen drauf, auf die friedlichen Gegendemonstranten. Wunderschön. Da haben die sich gegenseitig ja einen Bärendienst erwiesen. "Witziger" wäre es nur gewesen, wäre doch noch Pfefferspray zum Einsatz gekommen.

RE: Die neuen Leiden der digitalen Z. | 07.12.2012 | 10:35

Naja es soll ja immer noch Menschen geben, die den Journalismus in einer Art schätzen, dass sie Geld geben ohne Einfluss zu nehmen.

Ein sehr schöner, unaufgeregter Text zu einem Thema bei dem Zeitungen gerne in Panik verfallen. Dankeschön.