Ein toter Terrorist ist ein guter Terrorist !

Sing mein Sachse, sing! Jabir al-Bakr ist tot. Suizidgefaehrlich, dauerueberwacht, trotzdem am Strick gestorben und singt nicht mehr. Dumm gelaufen oder was? Eine Verschwoerungstheorie?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ein Zufall ist Zufall, zwei Zufaelle gibt's. Manchmal. Drei Zufaelle sind Absicht.

Diese alte Krimiweisheit hat was. Nehmen wir, als Beispiel, die Story vom Terroristen Jabir al-Bakr

Schon auf den ersten Bilder mit dem schiefen Hals, sah's so aus, als hinge al-Bakr bereits am Strick. Aber das war bestimmt nur Zufall.

Also der Reihe nach.

Zuerst wird der Jabir beim Mauscheln mit IS in der Tuerkei beschattet und auch nach der Rueckkehr in D. Zudem stehen alle 1-Euro-Schopps in Karl-Marx-Stadt, aehh Chemnitz sofort unter Observanz.

Als Jabir al-Bakr 1-Euro-Heisskleber fuer eine Bombe anschafft, wird er immer noch nicht verhaftet. Ok. Zufall oder polizeiliche Taktik. Wer weiss.

Dann aber sagt die saechsische Justiz. Er will den BER angreifen. Sofort zugreifen. Aber bitte in voller Montur. 30 Kilo pro Mann. Alarm.

Doch der al-Bakr spurtet den Einsatzkraeften einfach davon. Damit konnte wirklich niemand rechnen. Pech gehabt Polizei. Dummer Zufall.

Noch am gleichen Abend wird der al-Bakr gut verschnuert auf dem polizeilich-saechsischen Fundbuero abgeben. Glueck gehabt Polizei. Schoener Zufall.

Ab in den ueberwachten Knast. Suizidgefahr! Gut aufpassen, liebe Waerter. Ploetzlich haengt Jabir am Strick. Tot. Scheisse. Bloeder Zufall.

Zumindest ein Zufall zuviel weiss jetzt der erfahrene Krimileser. Wer also ist der Moerder?

Die drei syrischen al-Bakr Faenger vielleicht. Die kriegen jedenfalls erstmal keine Orden sondern Vorladungen aufs Praesidium. Weil naemlich der al-Bakr gesagt hat, die drei waeren Mitwisser, sagen saechsische Justizkreise. Verdaechtig!

Die Polizei dagegen hat nur nach Recht und Gesetz gehandelt. Voellig unverdaechtig. Die Justizkreise sowieso.

Dunkle Kraefte im Unter- bzw. Hintergrund vermutet die Verschwoerungstheoretikerin. Die schon wieder.

Alles nur bedauernswerte Zufaelle verlautbaren alle anderen Zeitgenossen.

Ende gut, alles gut. Ein Schelm der boeses denkt.

3 x PS.

1. Dresden da war doch mal was? Achja Pegida und der Polizist, der denen eine erfolgreiche Demo wuenschte. Aber das ist bestimmt nur eine Koinzidenz (Zufall).

2. Unter Modrow waere das nicht passiert. Die Karl-Marx-Staedter hatten ja ihren eigenen Laden. Sachsen haben damals nur gesungen.

3. Jabir al-Bakr hat zwischen allen Stuehlen gesessen, ist unter alle Raeder gekommen. Ein verwirrter, grosser Junge. Tot fuer immer. Friede sei mit Dir.

02:26 13.10.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Aussie42

Mauerberliner(West) bis 1996, 10 Jahre meditieren in Indien bis 2010, jetzt in Australien. Deutschland weit weg.
Aussie42

Kommentare 73

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Avatar