Hat Victoria Nuland nicht eigentlich recht?

"Fuck the EU" Derzeit gibt es eine gewisse Erregung in Europa, weil eine Mitarbeiterin der US-Regierung "fuck the EU" gesagt haben soll. War das nur ein diplomatischer lapsus linguae?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Hat Victoria Nuland nicht eigentlich recht?

Foto: Georges Gobet / AFP / Getty Images

Bevor wir dieses Frage angehen koennen, muss ein anderes linguistisches Problem geloest werden. "F*** the EU" (so die uebliche Schreibweise im angelsaechsischen Kulturkreis), wie kann man diese Beschimpfung ins Deutsche uebersetzen? "Fick die EU", was dem Ungeuebten als buchstaebliches Pendant einfallen koennte, ist eindeutig falsch. Der genitale Aspekt von US-Injurien erfordert eine anal-deutsche Metamorphose. "Scheiss EU" waere schon richtiger, obwohl es fehlt der aktive Modus, der dem angelsaechsischen f*** innewohnt. An "Scheiss auf..." koennte man denken oder auch, was ich bevorzugen wuerde, "Die EU macht Scheiss."

Zugegeben, viele Menschen in Europa, in Deutschland gar eine 6% Partei, wuerden Frau Nulands EU-Verdikt frohen Herzens zustimmen. Sie hat aber einen Telefonapparat in Kiew benutzt. Und dort machen die Menschen gerade einen Volksaufstand fuer die EU. So steht's jedenfalls in der freien Presse des Westens http://www.heartofmeditation.com/image-files/toria.jpg.

Des Raetsels Loesung: nicht die EU als Ganzes war gemeint, sondern nur deren Hegomon, die Deutschen und vor allem der derzeit beliebteste deutsche Hegomon, Frank Steinmeier. Der hat Klitschkos Boxeraufstand in Kiew angezettelt und dabei nichts als Scheiss gemacht, meint Frau Nuland.

Einen Boxer als Revolutionsfuehrer, dass passt ihr nicht, sagt sie am Telefon, und das kann man nachvollziehen. Mit Boxern in Zweitberufen haben wir in Deutschland nur schlechte Erfahrungen gemacht. Max Schmeling als Schlagersaenger beispielsweise, konnte gar nicht singen.
Anny Ondra, seine Frau hat ihn aber durch ausdauerndes Laecheln vor der Schmach retten koennen.
Buby Scholz war nicht zu retten, nachdem er seine Lebensgefaehrtin durch die Badezimmertuer ungluecklich erschossen hatte. Im Mittelgewicht ein Champion, an der Waffe ein Versager.

Frau Nuland kennt Europa und (vermutlich auch die deutsche Boxhistorie) zu genau, um den Klitschko nicht augenblicklich als revolutionaere Fehlbesetzung zu orten. Ist ja auch nicht schwer, denn Klitsch laesst sich mit Rechtsradikalen fotografieren und hat sich Hooligans als Verbuendete an die Schlagefront geholt. Medientechnisch ein Desaster, nicht nur fuer die WELT.

Davon kann auch das Bild des jungen Mannes nicht ablenken, der aussah als kaeme er gerade vom Paukboden. Dabei war er nur zur falschen Zeit am falschen Ort.

Trotzdem, noch ist nicht alles verloren fuer den Westen.

Die rebellierenden Protestler sind noch immer ueberzeugt, dass alles wird gut, wenn sie erstmal in der EU sind. Schoener Glaube!

Doch ansonsten? Frau Nuland hat Recht, der EU Hegonom macht in der Ukraine nichts als Scheiss.

Im direkten Vergleich war die vorhergehende Revolution in Kiew, die die CIA noch allein durchgezogen hat, beinah perfekt. Geniales branding als "Orange Revolution", das Geld der Ford-Stiftung (und von anderen nachgeordneten Dienstellen der CIA) ging direkt an die rebellische Zivilgesellschaft und nach zwei Monaten war's gelaufen. Sauber.
Beinah so perfekt wie die Befreiung vom sowjetischen Joch anno 89.
Die durchlaessige Sued-Grenze den Ungarn fuern Appel und 'n Ei abgekauft, die fluechtenden DDR-Urlauber, die Fahnen mit Loch in der Mitte auf allen Kanaelen, usw. sieben Staaten in sechs Wochen befreit. Sauber.
Und jetzt diese Stuemperei in Kiew. Ja, wenn die CIA nicht alles selber macht.

Dies und vieles mehr wird Victoria Nuland durch den Kopf gegangen sein, als sie meinte, die EU mache in der Ukraine nichts als Scheiss. Operation gescheitert. F*** the EU.

Dass die Ukraine pleite ist, dass viele Menschen dort nicht genug zu essen haben, darin ist die CIA selbstverstaendlich nicht interessiert. Dafuer gibts ja Oxfam, UNHCR etc. Und zu holen gibts in dem Land sowieso nichts mehr. Die Reichtuemer haben einige Mafiosi (vulgo Oligarchen) mit diskreter US-Hilfe laengst abgeschoepft. Die EU Troika wartet an der Grenze, um in der Ukraine griechische Verhaeltnisse (minus) zu schaffen.

Kredite oder Sanktionen, die Ukrainer koennen waehlen, meinte der EU Hegomon Steinmeier.

Was wird passieren? Kommt Plan B und die Ukraine wird der erste "failed state" in Europa? Was und wie wird Putin entscheiden? Zettelt der Klitschko einen Buergerkrieg an oder wird er als Werbetraeger ins Vorabendprogramm der ARD abkommandiert?

Nochmal Max Schmeling:
"Das Herz eines Boxers muss alles vergessen, sonst schlaegt ihn der naechste Knock out."

04:42 08.02.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Aussie42

Mauerberliner(West) bis 1996, 10 Jahre meditieren in Indien bis 2010, jetzt in Australien. Deutschland weit weg.
Aussie42

Kommentare 97

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt