Wird Heribert Prantl verrueckt?

Spaete Einsicht "Der Bericht des Thüringer Landtags (...) legt einen Verdacht nahe, der einen schier verrückt werden lässt." Warum denn das? Sie wussten's doch laengst! Oder etwa nicht?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Heute morgen machte Professor Dr. Prantl in der SZ

"Die schlimmste Entdeckung in der Geschichte der Republik"

Herr Prantl sollte wissen, warum er in seiner Ueberschrift den Superlativ verwendet. Schliesslich ist er nicht mehr der Juengste und hat, wie der Faust, Philosophie, Geschichte und Jus studiert. Zudem heisst es in seinem Lebenslauf:

"Bevor er 1988 als rechtspolitischer Redakteur zur SZ ging, war er Staatsanwalt und Richter in Bayern - und hat dort alles verhandelt, was es in der Juristerei so gibt, Ehesachen ausgenommen." Also auch Staatsschutz-Verfahren.

Mit dieser vita haette Heribert Prantl doch spaetestens seit den 70er Jahren wissen koennen, nein muessen, was ihm scheinbar erst heute auffaellt.
(...)
"Der Verfassungsschutz hat es ermöglicht, dass gesuchte und flüchtige Nazis im Untergrund bleiben konnten. Er hat die Nazi-Szene vor Ermittlungen der Polizei gewarnt. Er hat mit dieser Szene in einer Weise gearbeitet, die die Juristen Kollusion nennen: Er hat verdunkelt und verschleiert."
(...)
"Und die Polizei? Sie hat nicht ermittelt, wo ermittelt hätte werden müssen. Es herrschte ein Klima des Wegschauens"
(...)
"Die Behörden haben nicht nur versagt, sie waren nicht nur unfähig. Sie waren offenbar dazu fähig, die Ermittlungen und die Ergreifung der Verbrecher bewusst fahrlässig oder bedingt vorsätzlich zu verhindern. Es gibt, so der Bericht, "den Verdacht gezielter Sabotage". Es ist dies ein Verdacht, der einen schier verrückt werden lässt."
(...)
"Und dann muss endlich auch die Staatsanwaltschaft ihre Arbeit machen."
(...)
"Der dringende Verdacht handelt von Verfolgungsvereitelung und von strafbarer Helfershelferei."

"Dieser Verfassungsschutz verdiente die Höchststrafe", urteilt Richter Prantl: "seine Auflösung."

Kein Grund verrueckt zu werden, Herr Dr. Prantl. Sie haben doch das Schlimmste in der Geschichte der Republik jetzt endlich entdeckt.
Besser spaete als niemals.

Anmerkung:
(Zitate wurden kursiv markiert und folgen der argumentativen Abfolge des Artikels. Ausgelassene Passagen wurden mit (...) gekennzeichnet.
Das im Artikel verwendete "Neo" Attribut der Nazis wurde weggelassen. Neo-Nazis gabs bis in die 70er Jahre noch nicht. Das waren damals noch die Originale.)

04:15 23.08.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Aussie42

Mauerberliner(West) bis 1996, 10 Jahre meditieren in Indien bis 2010, jetzt in Australien. Deutschland weit weg.
Aussie42

Kommentare 43

Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community