Verbots-Vorboten

Gesundheit! Was uns manche Menschen einfach nicht ersparen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es ist wirklich unerträglich, was manche Menschen ihren Mitmenschen zumuten, vor allem an Kosten, die entstehen, daß die Folgen gewisser irrationaler menschlicher Verhaltensweisen diesen unschuldigen Mitmenschen aufgebürdet werden.

Ein paar Vorschläge, was zu diesem Zwecke unterbunden werden könnte:

Zunächst sollten Breitensport und Fitneß-Training verboten werden, denn ich als nicht Fitneß-Hampler und Sportmuffel zahle ja die Heilkosten für jeden Knochenbruch (und deren wird es in der seligen Ski- und Rodel zeit in den nächsten Wochen wieder reichlich geben), für jeden Bänder- oder Meniskusriß, jeden Tennisarm, jede Muskelzerrung, jede Achillesferse, jede beim Fußball gebrochene Zehe, jede Verstauchung, und, und, und...

Ferner müßten insgesamt Verkehrsmittel verboten werden, damit die Menschen sich mehr zu Fuß bewegen, so daß sie sich auf natürliche Weise fit halten und insbesondere ihren Rücken trainieren, wenn sie nicht dauernd in Bussen und Straßenbahnen herumsitzen - man bedenke die Belastung für die Bandscheiben und die inneren Organe durch die von Straßenunebenheiten ausgelösten Erschütterungen.
Überhaupt: der Rücken. Büroarbeitsplätze müßten ebemfalls verboten werden, da es dort zu Rückenerkrankungen durch ständiges Sitzen kommt
Es ist einfach untragbar, daß ich als Fußgänger und Mensch ohne Bürotätigkeit die horrenden Kosten mittragen muß, die durch von zu vielem Sitzen verursachten Rückenleiden entstehen.

Fernsehgeräte und Rechnerbildschirme sollten ebenfalls verboten werden, und überhaupt das Lesen! denn die Krankheitskosten, die durch Überlastung der Augen entstehen, sind so immens, daß ich als Nicht-Fernseher, Nicht-Leser und Computerverweigerer (den vorliegenden Text habe ich übrigens diktiert; jede Art von Texten lasse ich mir im allgemeinen vorlesen) für die Folgekosten derart bedenken- und verantwortungslosen Umgangs der meisten mit ihrem Augenlicht aufkommen soll.

Natürlich sollten alle Discos und Clubs MP3-Spieler und sowieso alle Stereoanlagen endlich verboten werden. Die Kosten der durch solche Geräte verursachten Gehörschäden muß schließlich die Allgemeinheit tragen, was wiederum derselben nicht zuzumuten ist.

Letzten Endes müssen natürlich alle Smartphones und überhaupt das mobile Telefonieren verboten werden, denn die in den nächsten Jahren den Krankenversicherten daraus erwachsenden Kosten der psychologischen Behandlung wegen tele-akustischen Irrsinns dürften ins Unermeßliche steigen.

Für weitere Vorschläge, was noch zu verbieten ist, habe ich stets ein offenes Ohr.

Dieser Blogbeitrag entstand übrigens angeregt durch folgenden Beitrag in der Community:
snow_in_june, 13.12.2012; Zum Glück gezwungen?

20:24 13.12.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

I.D.A. Liszt

Kanalarbeiter
Schreiber 0 Leser 4
Avatar

Kommentare 24

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Dieser Kommentar wurde versteckt
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community