WikiLeaks' Most Wanted

TTIP=$100000 Wikileaks Reward nennt sich eine Kampagne die Whistleblowing durch Crowdfunding lukrativ belohnen will. Für die TTIP Unterlagen zB bekommt man im Moment $109249.54 ...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es wurde hier noch nicht dazu berichtet, wie es scheint. Daher jetzt, obwohl die Aktion schon seit dem Sommer läuft:

Eine bemerkenswerte Idee ist das Sammeln von Belohnung durch crowdfunding , um Wissensträger oder Personen mit Dokumentenzugriff zum whistelblowing zu animieren. Das könnten man auch backwards lobbying nennen und verdient als strategisches Konzept die aller größte Hochachtung.

Ein Nebeneffekt ist die Tatsache, dass hier ein angestrebter Mindestbetrag mit der Zeit meist überschritten wird und die bislang fehlende, geheimgehaltene aber existentiell wichtige Information damit einen Wert und eine geldwerte Wichtigkeit zugewiesen wird.

Zur Zeit laufen 3 Aktionen :

America's most wanted secret : Für die Core Texte des TPP sollen 150000 $ gesammelt werden, 114780.19 $ hat man im Moment zusammen.

Europe's most wanted secret: Für die Core Texte des TTIP wurde die angelegte 100000 $ Schwelle bereits überschritten . Es stehen 109249.54 $ zur Verfügung - Tendenz steigend.

Die neuste Aktion betrifft das "Kunduz Massaker" . 50000 $ sollen für Beweise zum Tathergang aufgebracht werden . Bis jetzt sind 5490.39 $ eingegangen.

Wem die allgemeine Kenntnisnahme der entsprechenden Infos etwas wert ist, kann also etwas dazulegen. Hier das Link zu wikileaks most wanted .

Natürlich gibt es zu den einzelnen Aktionen jeweils einen kurzen Film mit den entsprechenden Hintergründen, um die Dringlichkeit der Suchanfrage zu erklären.

Hier als Beispiel der zum Thema TTIP. Dieser Aufruf ist für die europäische Bevölkerung tatsächlich von existenzieller Bedeutung. Inhaltlich lässt er nichts zu wünschen übrig trotz kompaktem Format. John Pilger, Julian Assange und andere geben Auskunft zu "europe's most wanted secret". In der Tat: Es ist most wanted ...

23:26 01.12.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

iDog

Wem nützt eigentlich die Staatsgewalt ?
iDog

Kommentare 2

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community