illum

...
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Die Kehlmann-Tragödie | 30.07.2009 | 15:22

Sehr geehrter Herr Hegemann,

wenn ich mich selbst - aus anderen Gründen - auch inhaltlich mehr als geärgert habe über die absolut unangemessene Rede Daniel Kehlmanns, so muss ich gestehen, dass ich mich fast noch mehr über Ihren Artikel geärgert habe, der nicht nur vor orthographischen und stilistischen Fehlern nur so strotzt, sondern es einem vor allem wegen der wirklich bodenlosen Interpunktion nahezu unmöglich macht, ihn normal und fließend durchzulesen. Wenn Sie schon die einfachsten Komma-Regeln der deutschen Sprache nicht beherrschen, haben Sie doch wenigstens die Güte, Ihre Artikel vor Druck lektorieren und Korrektur lesen zu lassen. Ansonsten dikreditieren Sie sich hier schon, bevor man sich auch nur durch die ersten zwei Absätze Ihres Artikels gequält hat.
PS: Im Zweifel WURDE dieser Artikel Korrektur gelesen, und das sagt mehr über die Qualität des deutschen Online-Journalismus aus, als es mir persönlich lieb ist...