Dieter Mann wird 70.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Zu "Ehren" von Dieter Mann zeigt der MDR heute um 22.50 Uhr "GLÜCK IM HINTERHAUS", ddr 1979, Regie: H. Zschoche, Drehbuch: U. Plenzdorf nach Günter de Bruyns Roman "Buridans Esel"- , u. a. mit Ute Lubosch, Käthe Reichelt, Jutta Wachowiak, Peter Bause...KÖSTLICH !

Das Babylon Berlin zeigt ab heute ebenfalls eine kleine Reihe wieder-zuentdeckender Filme mit Dieter Mann

Brandstellen / Glück im Hinterhaus / Leben mit Uwe /Melanie van der Straaten/Nathan der Weise /Wie heiratet man einen König und Zwei Schräge Vögel

www.babylonberlin.de/dietermann.htm

http://www.rtv.de/images/stories/EPG/gallery/22117771/670088778.jpg

Dieter Mann mag es ernster, gewichtiger, ohne auf Humor, auf Ironie zu verzichten. Deshalb sind die von ihm verkörperten Figuren reich, widersprüchlich, offen. Der Schauspieler gibt den Helden klassischer und zeitgenössischer Dramen eine Lebenskraft, die aus Arbeit kommt, aus dem Mühen um die Lösung schwieriger Aufgaben. Dennoch ist gedankliche Schwere die Art des Dieter Mann durchaus nicht. Er bleibt auch den großen Figuren gegenüber frei, selbstbewusst. Er mag die Schurken, die er oft im Fernsehen gespielt hat, weil Bösewichter Auskunft geben über den Charakter der Gesellschaft, in der sie leben. Dieter Mann spielt immer mit Gründen. Der Arbeitersohn steht in seinem jahrzehntelangen künstlerischen Wirken für Genauigkeit, für Solidität. Es muss stimmen, was da auf die Bühne und in die Öffentlichkeit kommt, und es muss zu sehen sein, dass da etwas erarbeitet worden ist. Wunderbar skurrile Leute hat Mann verkörpert, mit kleinen und großen Schrullen, Alltagsmenschen, über die man schmunzeln, in die man sich verlieben darf. Daneben stehen Schillers Wallenstein und Lessings Tempelherr, Shakespeares Ariel oder Julian aus Hugo von Hofmannsthals „Der Turm“. Er steht zu der Überzeugung, dass es an jedem Theaterabend um die Würde des Menschen geht.
christoph funke www.tagesspiegel.de/kultur/der-genaue/4301178.html

mehr lesen:

www.neues-deutschland.de/artikel/200138.er-kuehlt-stuecken-die-stirn.html?sstr=dieter|mann

www.neues-deutschland.de/artikel/199268.der-dreher-in-der-oper.html?sstr=dieter|mann

www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/8722748-hintergrund-112075.html


13:29 20.06.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

indyjane

etwas ist immer
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 10