hanns eisler und john lennon lange nacht dlf feature

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sind sich die Jahrhundert-Komponisten John Lennon und Hanns Eisler wirklich 1962 in einem Londoner Pub begegnet? Die Fiktion wirkt fundiert.

Man habe zwei Treffen anberaumt, in einem Pub, geraucht, getrunken, und der Mitschnitt sei bei einer Tochter des verstorbenen Kneipiers gelandet. In Amerika, wo Thomas Freitag es bei einer Forschungsreise zufällig entdeckt habe.

siehe
www.welt.de/kultur/article9610352/John-Lennon-Hanns-Eisler-und-eine-Pub-Fiktion.html

die zeitung "Melodie und Rhythmus" bemerkte:

Doch hätten Eisler und der noch sehr junge Lennon, welche die Kulturen zweier gegensätzlicher Gesellschaftssysteme repräsentierten, zu diesem Zeitpunkt überhaupt auf Augenhöhe miteinander sprechen können?

DLF bringt in der Nacht vom 15. zum 16.01. das feature von thomas freitag unter dem titel "Working Class Heroes"

Es ist Hanns Eislers letzte Reise: im Januar 1962 erklingt seine große "Deutsche Sinfonie" in der englischen Erstaufführung in London. Die BBC überträgt das Werk des Komponisten der Arbeiterklasse landesweit, Eisler kommt mit Freunden aus der Exilzeit, Künstlern und jungen Musikern in einem Pub zusammen, er erzählt vom Widerstand gegen Nazideutschland, von seinem Lehrer Arnold Schönberg, vom Freund Bertolt Brecht.

Für den jungen John Lennon, geboren im Kriegsjahr 1940, ist die Begegnung mit dem Komponisten des "anderen" Deutschland außerordentlich aufschlussreich. Er steht am Beginn einer Weltkarriere mit seiner Band, den Beatles. Lennon erfährt, dass Eislers Lieder einst auf den Straßen in ganz Europa gesungen wurden. Und Eisler, der weltbekannte Komponist, weiß um das Phänomen des britischen Mersey-Beat und einer in Hamburg entstandenen, vitalen Musikszene.

Die beiden Jahrhundertmusiker Eisler und Lennon kommen auf wundersame Art im Januar 1962 in London zusammen und haben sich in ihrem unkompliziert-vergnüglichen Dialog erstaunlich viel mitzuteilen.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41eONGJ4rTL._SS500_.jpg

23:41 12.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

indyjane

etwas ist immer
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare