Hört, hört

STAATSPUBLIZISTIK Wird die Wochenzeitung "Das Parlament"eingestellt?
Exklusiv für Abonnent:innen

Als die immerwährende Vertrauenskrise der Politik mit dem CDU-Spendenskandal kürzlich wieder einmal auf einen neuen Höhepunkt zusteuerte, wollte jemand mit den Strafgeldern, die die CDU für ihre gefälschten Rechenschaftsberichte aufgedrückt bekam, eine Stiftung gründen, die das politische Engagement erneut auf Schwung bringen sollte. Das war nun wirklich eine famose Idee. Die politischen Stiftungen in Deutschland haben ja einen ausgezeichneten Ruf. Sofort erinnerte man sich an das segensreiche Wirken der Staatsbürgerlichen Vereinigung und ihre Erfolge bei der Einführung der doppelten und der exterritorialen Buchführung in der politischen Bildung. Auch sonst war der Vorschlag typisch. Sündenböcke gesucht: was die Eingebildeten der