Jenseits von Eden

Bastelanleitung Daniel Birnbaum gilt als polyglottes Wunderkind des zeitgenössischen Kunstbetriebs. Auf der 53. Biennale von Venedig stochert der Kurator im Nebel der Utopie
Exklusiv für Abonnent:innen

Berge von Erde, bunte Plastiksäcke voll mit Kokain, Köpfe aus Schilf und Federn. Es ist schon eine sonderbare Welt, die Pascale Marthine Tayou da mitten in die Arsenale, den großen Ausstellungsparcours der Biennale im alten Militärhafen der Seerepublik verpflanzt hat. Irgendwie wirken diese Hügel folkloristisch. Dazwischen hat der afrikanische Künstler afrikanische Baumhütten auf Stelzen gestellt. Doch wer neugierig durch deren Fenster lugt, sieht lauter Filmausschnitte, die den Alltag der Menschen in London oder Karachi zeigen. Inmitten dieses kralartigen Ensembles hängt eine Fahne, die auf der einen Seite das Emblem der Europäischen Union zeigt, auf der anderen Seite ein Emblem Afrikas.

Tayous Arbeit erinnert an den Heimatort des Künstlers