Vorsicht Konserve

Neues Jahr, neue Chance: Ingo Arend hat sich die ZDF-Literatursendung "Die Vorleser" doch noch einmal angesehen. Und fragt sich seither: Warum ist sie bloß so langweilig?
Exklusiv für Abonnent:innen

Im Grunde ist das schon das entscheidende, schlechte Indiz: Seit der Erstsendung im vergangenen Jahr hatte ich die neue ZDF-Literatursendung Die Vorleser nicht mehr gesehen. Mit derselben Nervosität, mit der man früher dem Literarischen Quartett entgegenfieberte – und sei es nur, um sich über Marcel Reich-Ranicki aufzuregen - wartet man nicht mehr auf dieses Format. Eine Sternstunde des TV erwartet niemand mehr an dieser Stelle.

Trotzdem hatte ich mir natürlich immer wieder mal vorgenommen, reinzuschauen. Schließlich werden dort immer wieder Bücher in die Luft gehalten, mit denen ich mich auch abplagen muss. Und als ich Ijoma Mangold vor vierzehn Tagen beim Suhrkamp-Empfang im neuen Domizil in Prenzlauer Berg traf und er sich so angetan zeigte von dem In