RE: BRD 21: Der braune Mutterboden (2) | 17.07.2011 | 04:02

"Wenn es heute unter Alt-68ern eine Reihe von scheinbar „gebrochenen“ Biographien mit extrem linken Jugendphasen und späterer Rückkehr zu gediegener Bürgerlichkeit gibt..., dann mag das daran liegen, dass diese linken Phasen eben jenem Versuch der Aufarbeitung von Verdrängtem geschuldet waren."

Extrembeispiel der "Orientierungslosigkeit": de.wikipedia.org/wiki/Horst_Mahler

weniger extrem, aber auch orientierungslos: de.wikipedia.org/wiki/Otto_Schily