Philosophische Betrachtung der Politik (I)

Inwieweit wird Politik für das Volk betrieben? Diese Frage widmen wir uns mit Hilfe der Untersuchung der Motive, dem eigentlichen Handeln und der rechtlichen Situation.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wird Politik für das Volk oder für den jeweiligen Politiker betriebten? Ist auf Basis der rechtlichen Möglichkeit ein politisches Handeln, das den/die Bürger/in als Intention inne hat, überhaupt möglich?


Diesen Fragen hat sich die Philosophische Gesellschaft GbR in einem ihrer kurzen Arbeiten gewidmet und hofft auf weitere Leser und Kritiker.
Für jeden Denkanstoß sind wir dankbar, denn unser Ziel ist es solche zu erzeugen. Dementsprechend ist eine Kritik an uns ein Erfolg und wird überdacht und gern auch entsprechend gehandelt.

Den Artikel finden Sie unter:

http://iphilg.blogspot.de/2012/09/allgemeine-kritik-zur-legislaturperiode.html

Dies ist selbstredend nur der erste Teil einer Reihe, der wir uns widmen wollen.

21:28 18.09.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

IPhilG

In Philosophischer Gesellschaft GbR ist ein Unternehmen, welches sich zum Ziel gemacht hat die Philosophie wieder stärker ins Bewusstsein zu bringen.
Schreiber 0 Leser 0
IPhilG

Kommentare